whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

Seeing Stars
Toploader
Seeing Stars
(Pop)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)

Everything Now
Arcade Fire
Everything Now
(Indie-Rock)

I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
Eagles Of Death Metal
I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
(Stoner Rock)



Europe -  Start From The Dark     Artist:  Europe
    Album:  Start From The Dark
    Label:  Sanctuary / Soulfood
    Release:  27.09.2004
   Medium:  Album
    Genre:  Hardrock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Nach mehr als 10 Jahren Abstinenz machen 5 schwedische Jungs wieder zusammen Musik, die in den 80ern mit raumfüllenden Frisuren und massenbegeisterndem Hard Rock für Furore sorgten. Na klar, es handelt sich um Europe, deren "Final Countdown", geliebt oder verhasst, man niemals vergessen kann. Ein Blick auf das Foto zeigt, das Countdown-Line-Up ist komplett, die Frisuren gemäßigt und Drummer Haugland inzwischen sogar glatzköpfig. Mit ihrem neuen und sechsten Album "Start From The Dark" melden sich Joey Tempest und Konsorten also in alter Frische zurück.

"Got To Have Faith" heißt der erste Titel schon fast wie eine Aufforderung. Moment mal, ist das Europe? Da hat sich wirklich einiges getan! Die Melodie ist da, wenn auch ganz anders als erwartet, eher etwas düsterer, daher wohl der Name des Albums. Der Titelsong gibt Aufschluss: "We've got nothing left to lose… put some strength back in our hearts.” Ähnlich der Song "Flames” mit sehr ungewönlichen Stop-And-Go-Riffs, der uns erklärt: "This is what we know, we've come to entertain, asking you to follow." Klare Ansage! Europe wissen, dass die Fans zurück gewonnen werden müssen. Und die vielen Mädels, die früher nach Luft schnappten, wenn Joey zum Mikro griff, sind inzwischen Mütter.

Natürlich, Europe hatten auch zahlreiche Hitballaden, wer erinnert sich nicht an "Carrie", und die dürfen auf "Start From The Dark" auch nicht fehlen. "Hero" klingt kitschiger, als es ist. Und die Melodie dagegen enthält alles, was man früher an der Band mochte. So auch das selbstherrliche "Sucker" über den weiblichen Fan, deren Idealvorstellung eines Mannes Gitarre spielen muss. Eine der letzten Zeilen lautet "now the boys are back in town." Alles klar! Und John Norum haut uns ein Solo um die Ohren wie in seinen besten Zeiten. Die Eroberung des amerikanischen Marktes ist zumindest medientechnisch in vollem Gange, aber mit "America" wird nachgeholfen. Die Nummer ist übrigens vollends sinnfrei und nicht politisch belastet. Stattdessen rockt sie nach alter Tugend.

Wer sagt, er habe sich die neue Europe-Platte so vorgestellt, der lügt, es sei denn, er war an der Entstehung beteiligt. Aber das ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, denn Europe waren klug genug, sich nicht auf den Lorbeeren alter Tage auszuruhen und alte Kamellen aufzuwärmen. Stattdessen starten sie tatsächlich neu durch und freunden sich mit der Moderne an, was sie als Solokünstler schon lange getan hatten. Beachtlich ist, das jeder dieser fünf Musiker, die damals "Final Countdown" zusammenspielten, nun soviel mitbringt. Elemente von New Rock und Alternative fließen mit ein, garniert mit wenigen Einflüssen der "alten" Europe. Ein bisschen schade aber auch, hätten doch ein paar eingängigere Melodien nicht geschadet. Der "Start From The Dark" ist dennoch geglückt.


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Europe - Start From The Dark
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Europe

Interesse?



Homepage:
- Europe - offizielle Website

Artikel:
- Europe - Von der Dunkelheit zurück ins Licht
- Europe - Die Bestie lebt wieder

Rezensionen:
- The Final Countdown Tour 1986 - Live In Sweden
- Start From The Dark
- Live From The Dark
- Secret Society
- The Final Countdown Tour 1986
- Last Look At Eden EP
- Last Look At Eden
- Live At Shepherd's Bush, London
- Bag Of Bones
- The Final Countdown 30th Anniversary Show - Live At The Roundhouse


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de