whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Live For The Moment
The Sherlocks
Live For The Moment
(Britrock)

Cost Of Living
Downtown Boys
Cost Of Living
(Punk)

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

Seeing Stars
Toploader
Seeing Stars
(Pop)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)



Slayer -  Diabolus In Musica     Artist:  Slayer
    Album:  Diabolus In Musica
    Label:  Columbia / Warner
    Release:  08.06.1998
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Soda empfehlen/teilen 
 

Hat man schon vor Jahren, mit Sepultura die rechtmäßigen Slayer-Nachfolger gekrönt, sieht man sich nun der Tatsache gegenüber, daß Sepultura als Band nur noch mit Abstrichen existieren, während Slayer sich mit 'Diabolus In Musica' in bester Manier, wie immer hart, schnell und unerbärmlich zurückmelden.

Haben die 'Herren der Härte' mit ihrem Vorgänger 'Divine Intervention' noch für etliche Kontroversen gesorgt, die nicht zuletzt auch durch das letzte Cover zusätzlichen Nährstoff erhielten, zeigt sich, daß die Band wieder auf gewohnten Pfaden wandert und dem ihr verliehenen Titel 'Könige des Thrash-Metal' wieder alle Ehre zu machen gewillt ist. Wie immer trug auch Produzent Rick Rubin wieder zum Gelingen des Werkes bei, ohne den Slayer-Scheiben im Prinzip gar nicht mehr vorstellbar sind. Er versteht es offensichtlich, die Kompromißlosigkeit, mit der die Band ihre Musik macht, am Mischpult optimal umzusetzen.

Herausragend auf dieser Platte sind die, zuvor manchmal vermißten Gitarrensektionen, die mit 'Reign In Blood' ihre Premiere erfuhren, in denen King und Hannemann sich gegenseitig in die Hände spielen, wie sie es auch im Opener 'Bitter Peace' wieder der Fall ist. Hinzu kommt diese unerreichte Explosivität, die sich in der immens druckvollen Drumarbeit von Paul Bostaph manifestiert. Insgesamt Schwermetall vom allerfeinsten, der, wenn man überhaupt von Hängern sprechen möchte, manchmal in den Sologitarren an die objektive Schmerzgrenze führt. Was allerdings nicht weiter erstaunlich ist, da dieses Phänomen, Slayer's Art von Thrash, schon immer Teil der Musik war, für die die Band steht.

'Diabolus In Musica' knüpft nahtlos an eine Reihe von Alben an, die wie schon erwähnt von 'Reign In Blood' angeführt über 'South Of Heaven' und, das positiv herrausstechendste, 'Seasons In The Abyss' bis heute einen derart nachhaltigen und tiefen Eindruck hinterlassen haben, daß viele Bands froh wären, wenn sie nur ein derartiges Album für sich verbuchen könnten.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Slayer - Diabolus In Musica
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Slayer

Interesse?



Homepage:
-
-
- offizielle Homepage
- Slayer- MySpace-Seite

Artikel:
- Caliban - Die Differenzierung zu Slayer
- Slayer - Ungewöhnlich geschäftig
- Slayer - Berlin Painted Blood
- Slayer - Musik mit Gefühl
- Summer Breeze 2016 mit Slayer, Sabaton, Queensryche, Asking Alexandria u.v.m.

Rezensionen:
- God Hates Us All
- Diabolus In Musica
- War At The Warfield
- Christ Illusion
- World Painted Blood
- Repentless


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de