whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Fates Warning -  Awaken The Guardian Live     Artist:  Fates Warning
    Album:  Awaken The Guardian Live
    Label:  Sony / Metal Blade
    Release:  28.04.2017
   Medium:  Livealbum
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  SaschaG empfehlen/teilen 
 

30 Jahre alt wurde das Fates Warning-Album "Awaken The Guardian" im Jahr 2016, und damit, wie man argumentieren könnte, auch das Genre des Progressive Metal. Natürlich könnte man nun bemühen, daß Watchtower mit "Energetic Disassembly" ein Jahr vorher zugange waren (aber wer hat die Scheibe denn damals tatsächlich gehört?) und auch Queensryche mit "The Warning" bereits 1984 einen wichtigen Grundstein gelegt hatten. Aber "Awaken The Guardian" war dann doch noch einmal eine ganz andere Baustelle. Mit Songs wie "Prelude To Ruin", "Exodus" und natürlich "Guardian", die plötzlich mehr von Rush hatten als von Iron Maiden und Judas Priest wurde die Komplexität auf das Level hochgeschraubt, welches wir auch noch heute mit dem Genre assoziieren. Im Falle Fates Warning funktionierte das aber, ohne gleich in geckenhafte Selbstdarstellung oder gar in sinnloses Gedudel zu verfallen.

Um dieses Jubiläum zu feiern, hat Jim Matheos nun das klassische Line-Up der Band für zwei Shows wiedervereinigt und präsentiert auf "Awaken The Guardian Live" die kompletten Mitschnitte der Reunion-Shows vom Keep It True! und dem Progpower-Festival. Also, Matheos (klar), Frank Aresti (mittlerweile ja wieder offizielles Bandmitglied), dazu der 1994 ausgestiegene Joe DiBiase (bs - sieht mittlerweile exakt aus wie der aus "Black Books" bekannte UK-Comedian Bill Bailey), der seit 1987 abtrünnige Steve Zimmermann (dr) und natürlich, erstmals wieder seit 1986, Sänger John Arch. Die große Frage ist natürlich, wie sich die alte Truppe mit dem hochkomplexen Material schlägt. Nun, alle Sorgen um möglichen Rost sind vollkommen unbegründet. Wo Fates Warning draufsteht, ist nach wie vor allerhöchste Qualität drin. Die altgediente Rhythmusgruppe ist tight wie ein Uhrwerk, die Gitarren sowieso - und John Arch singt tatsächlich nach 30 Jahren jeden einzelnen Schlenker und alle Sirenen-Screams, als sei er aus einer Zeitmaschine gestiegen. Wahrhaft ehrfurchtgebietend. Die Setlist besteht, wie der Titel suggeriert, zentral aus dem "Awaken The Gardian"-Album, welches am Stück und in Originalreihenfolge dargeboten wird. Als Zugaben gibt es noch "Apparition" (yes!), "Epitaph", "Damnation", "Night On Brocken" (nur beim Keep It True!-Gig) und "Kyrie Eleison" (nur ProgPower). Die beiden Gigs sind also recht ähnlich ausgefallen, der vom ProgPower sieht halt aufgrund der größeren Bühne cooler aus, dafür ist der Sound beim Keep It True! etwas wuchtiger ausgefallen.

Sowohl für Prog-Metaller, die sich für die Wurzeln des Genre interessieren als auch natürlich für alte Fates Warning-Fans führt an diesem Package kein Weg vorbei. Gerade, weil es von dieser Besetzung außer einem Video auf Bootleg-Niveau keine offiziellen Liveaufnahmen gab, kommt "Awaken The Guardian Live" extrem willkommen. Und selbst 1986 hat die Band mit Sicherheit nicht besser geklungen als 2016. Großartiges Metal-Entertainment auf ganzer Linie.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 1 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Fates Warning - Awaken The Guardian Live
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Fates Warning

Interesse?



Homepage:
- Fates Warning offizielle Website

Artikel:
- Prog-Metal-Herbst mit Fates Warning
- Fünf Fragen an Jim Matheos von Fates Warning

Rezensionen:
- Live In Athens
- Darkness In A Different Light
- Theories Of Flight
- Awaken The Guardian Live

Kurzinfos: Iron Maiden

Homepage:
- Iron Maiden

Artikel:
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 1
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 2
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, The Last Part
- Iron Maiden - Offiziell nun die beste Band der Welt
- Iron Maiden - Progressiv an die Spitze
- Iron Maiden - Mit dem Goldalbum im Gepäck
- Iron Maiden und Steven Wilson ganz weit vorn: Michaels Jahresrückblick 2015
- ROCKAVARIA 2016 - Der Sonntag mit IRON MAIDEN

Rezensionen:
- Rock In Rio
- Edward The Great - The Greatest Hits
- Dance Of Death
- Part 1: The Early Days
- Death On The Road
- Death On The Road
- A Matter Of Life And Death
- Live After Death
- Somewhere Back In Time
- Flight 666 - The Film
- The Final Frontier
- From Fear To Eternity - The Best Of 1990 - 2010
- En Vivo!
- Maiden England '88
- The Book Of Souls

Kurzinfos: John Arch

Homepage:
- John Arch

Rezensionen:
- A Twist Of Fate

Mediathek:
- Relentless

Kurzinfos: Judas Priest

Homepage:
- Judas Priest
-
-

Artikel:
- Judas Priest - Kann der Rob noch so hoch singen?
- Judas Priest - In Hamburg sagt man Tschüß
- Rock the Ring - Judas Priest und Alice Cooper als Headliner

Rezensionen:
- Demolition
- Jugulator
- '98 live meltdown
- Live In London
- Angel Of Retribution
- Rising In The East
- Nostradamus
- A Touch Of Evil - Live
- British Steel 30th Anniversary Edition
- Screaming For Vengeance (Special 30th Anniversary Edition)
- Epitaph
- Redeemer Of Souls
- Defenders Of The Faith - Special 30th Anniversary Deluxe Edition
- Battle Cry

Kurzinfos: Queensryche

Homepage:
- Queensryche

Artikel:
- Queensryche - Das neue Album "Operation Mindcrime II"
- Queensryche - Zurück ins Reich ohne Tate
- Summer Breeze 2016 mit Slayer, Sabaton, Queensryche, Asking Alexandria u.v.m.

Rezensionen:
- Q2K
- Live Evolution
- Tribe
- Operation: Mindcrime II
- Take Cover
- Mindcrime at the Moore
- American Soldier
- Empire - 20th Anniversary Edition
- Dedicated To Chaos
- Mindcrime At The Moore (Blu-Ray)
- Frequency Unknown
- Queensryche
- Condition Hüman


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de