whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Second Brightest Star
Big Big Train
The Second Brightest Star
(Progressive Rock)

On We Sail
The Samurai Of Prog
On We Sail
(Progressive Rock)

The Mission
Styx
The Mission
(Classic-Rock)

From Here To Hell
Psychosomatic Cowboys
From Here To Hell
(Alternative Country)

Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
Emerson, Lake & Palmer
Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
(Progressive Rock)

Particles
Tangerine Dream
Particles
(Progressive Rock)

Poison The Parish
Seether
Poison The Parish
(Alternative)

We're All Alright!
Cheap Trick
We're All Alright!
(Rock)

Acoustic Live In Concert
Simple Minds
Acoustic Live In Concert
(Rock)

Clock Unwound
Gentle Knife
Clock Unwound
(Progressive Rock)



Testament -  Dark Roots Of Earth     Artist:  Testament
    Album:  Dark Roots Of Earth
    Label:  Nuclear Blast
    Release:  27.07.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Thrashmetal ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Wenn es eine gute Heimat für verdiente Größen des Thrash Metals gibt, dann sicher Nuclear Blast, bei denen sich auch Kreator, Overkill, Exodus, Sepultura, Flotsam And Jetsam, Death Angel, Destruction, Heathen und Forbidden tummeln - und das zumeist künstlerisch wie kommerziell erfolgreich. Auch Testament gelang beim Donzdorfer Label vor vier Jahren mit "The Formation Of Damnation" ein ordentliches Quasi-Comeback nachdem Sänger Chuck Billy seine Krebserkrankung überwunden hatte. Mit "Dark Roots Of Earth" soll dieser Erfolg bestätigt und konsolidiert werden. Gesagt, getan. Das elfte Album der Herren aus Oakland ist ein mit guten Songs gespicktes, unterhaltsames Album geworden, das ziemlich genau das bietet, was man als Fan der Band hören will.

"Dark Roots Of Earth" vereint im Albumverlauf so ziemlich Alles, was Testament in ihrer Bandgeschichte ausgemacht hat: Es gibt typischen Bay Area Thrash Metal, melodische Midtempo-Godzilla-Riff-Stampfer sowie auch wieder einige seltene Schlenker in Death-Metal-Gefilde. Gerade Letzteres hat ja in der Vergangenheit die Testament-Fans in zwei Lager gespalten; auf "Dark Roots Of Earth" fügen sich diese Elemente aber meines Erachtens hervorragend ins Klangbild ein. Deutlich wird das gerade beim hervorragenden Doppelpack "Dark Roots Of Earth" und "True American Hate": Während ersterer sich - aufgelockert durch eine Thrash/Speed-Attacke - in walzenden, mittleren Geschwindigkeitsbereichen bewegt, an einige der Cinemascope-Songs von Metallica's schwarzem Album erinnert und von Chucks melodischem Gesang lebt, ist letzterer ein von hektischen Thrash-Riffs, gelegentlichen Blastbeat-Einsätzen und Chuck Billys recht tiefer Grunzstimme geprägter Kracher. An den Blastbeats bei "True American Hate" sowie bei "Native Blood" - wo sie auf interessante und gelungene Weise im Refrain mit langsam gespielten Riffs und Gesang kombiniert werden - ist übrigens Gene Hoglan "schuld". Paul Bostaph (ex-Slayer, ex-Forbidden, ex-Exodus) konnte vergangenes Jahr aufgrund einer ernsthaften Verletzung nicht mit ins Studio gehen, gehört aber auch Stand heute nicht zum Band-Line-up. Hoglan (der auch schon für Dark Angel, Strapping Young Lad, Devin Townsend, Death, Tenet, Zimmers Hole, Old Man's Child und Fear Factory die Drumkessel bediente), hat ja bereits auf dem Testament-Album "Demonic" von 1997 ausgeholfen und ist auch anno 2012 ein würdiger Ersatz, egal ob er nun die angesprochenen extremen Akzente setzte oder bei der Semi-Ballade "Cold Embrace" songdienlich, unaufgeregt und dennoch höchst kompetent den Rhythmus vorgibt.

Es wird sich zeigen, wie gut das neue Album den Test der Zeit besteht, aber nach den ersten Eindrücken haben Testament den Vorgänger "The Formation Of Damnation" sogar knapp übertroffen. Denn außer dem etwas durchschnittlichen "A Day In The Death" sind alle Songs auf "Dark Roots Of Earth" richtig gut, die stilistische Bandbreite (innerhalb der selbst gewählten Genregrenzen) sorgt für Abwechslung ohne in angestrengte Experimente auszuarten und Andy Sneaps geleckte Produktion hat zwar null Gossen-Appeal, passt aber gut zu einem Metalalbum, das die große Leinwand füllen will - und die Songs aufbietet, mit denen das auch gelingt.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Testament - Dark Roots Of Earth
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Testament

Interesse?



Homepage:
- Testament

Artikel:
- Testament - wie im Urlaub!
- Testament - Dark Roots Of Earth in Berlin
- Testament und Exodus - Thrash-Metal-Sturm bei 108 Dezibel

Rezensionen:
- The Gathering
- Signs of Chaos:Best of Testament
- First Strike Still Deadly
- The Formation Of Damnation
- Dark Roots Of Earth
- Brotherhood Of The Snake

Kurzinfos: Flotsam And Jetsam

Kurzinfos: Exodus

Homepage:
- Exodus planen neues Album
- MySpace-Seite

Artikel:
- X-Mass Festival 2005 - Nikolaus packt die Matte aus
- Testament und Exodus - Thrash-Metal-Sturm bei 108 Dezibel

Rezensionen:
- Shovel Headed Kill Machine
- The Atrocity Exhibition: Exhibit A
- Let There Be Blood
- Exhibit B: The Human Condition
- Blood In Blood Out

Kurzinfos: Zimmers Hole

Homepage:
- Zimmers Hole

Rezensionen:
- Bound By Fire
- Legion Of Flames
- When You Were Shouting At The Devil...

Kurzinfos: Tenet

Homepage:
- Tenet Offiziele Homepage
- Tenet bei Myspace

Rezensionen:
- Sovereign


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 06/17
Tankard - One Foot In The Grave

Tankard - One Foot In The Grave


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de