whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Second Brightest Star
Big Big Train
The Second Brightest Star
(Progressive Rock)

On We Sail
The Samurai Of Prog
On We Sail
(Progressive Rock)

The Mission
Styx
The Mission
(Classic-Rock)

From Here To Hell
Psychosomatic Cowboys
From Here To Hell
(Alternative Country)

Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
Emerson, Lake & Palmer
Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
(Progressive Rock)

Particles
Tangerine Dream
Particles
(Progressive Rock)

Poison The Parish
Seether
Poison The Parish
(Alternative)

We're All Alright!
Cheap Trick
We're All Alright!
(Rock)

Acoustic Live In Concert
Simple Minds
Acoustic Live In Concert
(Rock)

Clock Unwound
Gentle Knife
Clock Unwound
(Progressive Rock)



Lamb Of God -  Resolution     Artist:  Lamb Of God
    Album:  Resolution
    Label:  Roadrunner Records
    Release:  20.01.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  chris_b empfehlen/teilen 
 

Andere Länder, andere Sitten. Wer Lamb Of God kennt, der wird vermutlich schon von deren ausbleibenden Erfolg im alten Europa gehört haben. Das ist nur in Relationen zu betrachten, immerhin gehen bereits mehr als 3 Millionen verkaufte Alben auf das Konto der Amis. Liegt es an kruden Ansichten der Bandmitglieder oder klingen Lamb Of God schlicht zu 'amerikanisch' für Europa? Dieser Fall trifft dann eher auf andere Bands zu, ohne nun Avenged Sevenfold nennen zu wollen. Woran liegt es also? Der richtige Ort zur falschen Zeit?

'Resolution' ist nun also das sechste Album in der 20 jährigen Bandgeschichte. Los geht es mit 'Straight For The Sun'. Ob es sich um den ersten Song oder doch nur das Intro lässt sich diskutieren. Doomig und mit einer dicken Portion Southern Groove erinnert das Ganze an Down oder entfernt an Elitist. Weiter geht es mit 'Desolation'. Das massiert sich gleich angemessen in die Nackenmuskulatur ein. Das folgende 'Ghost Walking' macht genau damit weiter und überzeugt darüber hinaus mit einem geilen Solo von der Gitarrenfraktion. Pantera lässt grüßen. Mit Metalcore, wie Lamb Of God ganz gerne mal katalogisiert werden, hat 'Resolution' wenig am Hut. Am ehesten lassen sich die Amis in das weite Feld zwischen Machine Head, Down, Pantera und The Haunted einordnen. Abwechslung mit progressivem Schuss bringt 'The Number Six'. Für zukünftige Konzerte steckt hier viel Mitmach-Potential drin. Das rein instrumentelle 'Barbarossa' gibt Zeit die Lungen mit Luft zu füllen und die Nackenmuskulatur für einen Moment zur Ruhe kommen zu lassen. Was auch nötig ist, denn mit einer Stunde Spielzeit nimmt sich 'Resolution' Zeit. Danach wird dann aber auch wieder die Groove Keule geschwungen mit 'Invictus', während 'Cheated' wie ein Bastard aus Thrash und Metalcore klingt. Den Preis für den besten Refrain auf 'Resolution' hat sich 'Insurrection' redlich verdient. Spannung aufbauen, dann aus allen Rohren feuern. Dazu passend die gepressten Shouts von Randy. Das weckt Erinnerungen an den Sound der verblichenen Melo Deather von Gardenian. Eine Neuerung im Sound von Lamb Of God gibt es dann schließlich noch bei 'King Me'. Weiblicher Gesang, Orchesterunterstützung, Sprechparts. Episch.

'Resolution' zeichnet sich vor allem durch seinen Groove, Härte und das herzhafte Organ von Randy Blythe aus. Lamb Of God klingen noch immer einzigartig und bauen ihren Sound auf 'Resolution' noch weiter aus. Der steht nun qualititativ ebenbürtig dem von Machine Head gegenüber. Letztlich hätten es auch zwei oder drei Songs weniger sein dürfen. Da aber jeder Song seine Qualitäten hat und damit auch seinen Platz auf 'Resolution' verdient, lässt sich damit gut leben. Wer durchschnittlich, standardisierte Amimucke erwartet sollte seine Vorurteile über Bord werfen und reinhören. 'Resolution' ist ein großartiger Start in das neue Jahr. Also Sparbuch respektive Rentenvorsorge plündern und 'Resolution' kaufen.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Lamb Of God - Resolution
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Lamb Of God

Interesse?



Homepage:
- Lamb Of God

Artikel:
- Lamb Of God, Devildriver & The Agony Scene - Live in Köln
- Lamb Of God - Something to die for in Berlin

Rezensionen:
- As The Palaces Burn
- Wrath
- Resolution
- VII: Sturm Und Drang

Mediathek:
- Laid To Rest

Kurzinfos: The Haunted

Homepage:
- The Haunted

Artikel:
- The Haunted - Die Ambivalenz der Gesellschaft
- The Haunted, Moonspell und Cradle Of Filth – Das Böse auf Hauptstadtbesuch
- The Haunted - Der Spaß an schmelzenden Instrumenten

Rezensionen:
- The Haunted
- One Kill Wonder
- rEVOLVEr
- The Dead Eye
- Versus
- Unseen
- Exit Wounds

Mediathek:
- All Against All

Kurzinfos: Pantera

Homepage:
- Pantera

Rezensionen:
- Reinventing The Steel
- Vulgar Display Of Power (20 Years Later Deluxe Edition)

Kurzinfos: Machine Head

Homepage:
- Machine Head

Artikel:
- Machine Head - Die Propheten des Unheils
- Machine Head - Through The Ashes Of Berlin
- Machine Head – Phil Demmel im Wacken-Interview: ... und die DVD kommt doch!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- The Burning Red
- Supercharger
- Hellalive
- Through The Ashes Of Empires
- Elegies
- The Blackening
- Unto The Locust
- Machine Fucking Head Live
- Bloodstone & Diamonds

Mediathek:
- Imperium
-
- Ten Ton Hammer (live)
- Silver
- I Defy
- Davidian
- Ten Ton Hammer
- Bulldozer

Kurzinfos: Gardenian

Rezensionen:
- Sindustries
- Soulburner


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 06/17
Tankard - One Foot In The Grave

Tankard - One Foot In The Grave


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de