whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)

Everything Now
Arcade Fire
Everything Now
(Indie-Rock)

I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
Eagles Of Death Metal
I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
(Stoner Rock)

Solveig
Seven Spires
Solveig
(Metal)



Arch Enemy -  The Rise Of The Tyrant     Artist:  Arch Enemy
    Album:  The Rise Of The Tyrant
    Label:  Century Media
    Release:  21.09.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Deathmetal ausdrucken 
    Autor:  Baja empfehlen/teilen 
 

So, wie versprochen nun noch einmal meine Höreindrücke vom neuen Arch Enemy Album "The Rise Of The Tyrant": Michael Amott hat es schon ganz gut beschrieben und "Pure f***ing Metal" trifft das, heute einmal an den Anfang gestellte, Fazit wirklich schon ganz gut.

Nun aber hübsch langsam mit dem Anfang anfangen: der Opener "Blood In Our Hands" legt vom ersten Ton an den Grundstein für den musikalischen Frontalangriff, bestehend aus Gitarrenfrickelei, Härte und gekonnt kombinierten Melodienläufen, der sich glücklicherweise auch über das gesamte Album nicht abschwächt, wie "The Last Enemy", "I Will Live Again" und "In This Shallow Grave" eindrucksvoll unter Beweis stellen. In "Revolution Begins" verschmelzen gekonnt Melancholie und brachiale Härte. "The Great Darkness" besticht mit dezenten Hintergrundchören und wird von einem mehr coolen Riff getragen und gehört damit zu den besten Stücken auf "The Rise Of The Tyrant". Die Gitarrenarbeit der wiedervereinten Gebrüder Christopher und Michael Amott ist, wie stets, eine Klasse für sich und Frontfrau Angela Gussow, die nun schon seit sechs Jahren die unverkennbare Stimme von Arch Enemy ist, brüllt, kreischt, gurgelt und tönt, dass man sich immer wieder neu vor Augen führen muss, dass dies das Stimmpotential von einer kleinen, zierlichen, blonden Frau ist und nicht von einem 2 Meter Hünen männlichen Geschlechts. Überhaupt ist die musikalische Präzision und das bei sämtlichen Musikern vorhandene Talent immer wieder ein Genuss für die Lauscher.

Oben genanntes Fazit bleibt also auch am Ende bestehen, "The Rise Of The Tyrant" ist einen guten Schritt technischer, verspielter und eingängiger als "Doomsday Machine" und die elf wirklich guten Songs sind allesamt hörenswert, ausgereift und werden, vor allem auch nach mehrmaligem Durchlauf, nicht langweilig. Ein großer Schritt nach vorn für Arch Enemy.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Arch Enemy - The Rise Of The Tyrant
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Arch Enemy

Interesse?



Homepage:
- Arch Enemy

Artikel:
- Arch Enemy - Rebellen auf dem Vormarsch
- Arch Enemy - Daniel Erlandson über ihre erste DVD
- Arch Enemy - Innere und äußere Revolution

Rezensionen:
- Burning Bridges
- Wages Of Sin
- Anthems of Rebellion
- Doomsday Machine
- Live Apocalypse
- The Rise Of The Tyrant
- The Rise Of The Tyrant
- Tyrants Of The Rising Sun - Live In Japan
- The Root Of All Evil
- Khaos Legions
- War Eternal


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de