THE STATESBORO REVUE – Crowdfunding-Kampage und Europa-Tour

2014 waren die texanischen Roots-Rocker The Statesboro Revue auf einer erfolgreichen Europa-Tour. Aus dem Nichts aufgetaucht legten sie eine astreine Tour auf die Bretter europäischer Club-Bühnen und begeisterten allerorten die Besucher ihrer Shows. Nun hat die Band nicht nur eine neue Tour am Start, sondern vor allem auch ein neues Album. Das noch unbetitelte, neue Werk soll im Frühjahr erscheinen. Wer selbst seinen Teil zum Southern Rock der talentierten Jungs beitragen will, kann sie bei ihrer Crowdfunding-Kampagne unterstützen, die noch bis Ende März läuft und tolle Belohnungen für die Unterstützer verspricht. Im gleichen Zeitraum sind die Herren um Frontmann Stewart Mann auch erneut auf Deutschen Clubbühnen anzutreffen:

03.05. Norderstedt, Music Star
21.05. München, Garage Deluxe
22.05. Maulburg, Zum Ochsen
23.05. AT-Kufstein, TBC
26.05. Heilbronn, Red River Saloon
27.05. Frankfurt, Nachtleben
28.05. Dortmund, Blue Notez
30.05. Isernhagen, Blues Garage
31.05. Beverstedt, Kulturtransport
01.06. Köln, Die Kantine
02.06. Bremen, Meisenfrei

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.