THE HU – WS TV Interview (English) & Fotoreport

In dieser Ausgabe von Whiskey-Soda TV spricht Daniel vor ihrem Auftritt in Zürich mit Jaya (Kehlkopfgesang, Flöte, Maultrommel) und Temka (mongolische Laute, Hintergrundgesang) von der mongolischen Rock-Sensation The Hu. Die vier jungen, studierten Musiker von The Hu sind der heißeste Export aus der Mongolei, haben innerhalb eines Jahres drei ausverkaufte Tourneen durch Europa und die USA hinter sich und begeistern mit ihrem energiegeladenen „Hunnu Rock“ Musikfans rund um den Globus.

Im Interview haben wir gefragt, ob der Einblick in die westliche Kultur durch das Touren ihr Songwriting verändert, was sie von deutscher Volksmusik mit Jodeln halten und warum sie im Gegensatz zur ähnlichen Bands wie Hanggai oder Nine Treasures großen Erfolge feiern. Das Interview haben wir auf Englisch mit einem Dolmetscher geführt. Die Fotos in der Fotogalerie haben wir beim Auftritt der Jungs in Berlin gemacht.

Bandhomepage
The Hu bei Youtube
The Hu bei Facebook
The Hu bei Instagram
Label

Live-Fotos und Videoschnitt: Christian Appl

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.