RAMMSTEIN mit weiterem, kontroversen Video zum Nummer-1-Album

Das neue, selbstbetitelte Rammstein-Album ist inzwischen knapp 8 Wochen erhältlich, nun haben die Jungs aus Berlin das dritte Video veröffentlicht. Wie schon die aufwändigen Produktionen zu „Deutschland“ und „Radio“, haben die Hauptstädter auch bei Video Nummer 3 keine Mühen und auch keine Tabus gescheut.

Schon der Titel der am kommenden Freitag erscheinenden Single „Ausländer“ sorgt im politisch korrekten Deutschland natürlich bei vielen für Stirnrunzeln. Optisch ist das Video ein zynischer Kommentar zum „reisewütigen Deutschen“ auf der Hintergrund dunkler Kapitel des Kolonialismus. Musikalisch lässt sich wohl unterschiedlich über den neuen Song (und das neue Album) denken. „Ausländer“ hat jedenfalls trotz vorhandener Stromgitarren den Charme eines Mischmaschs aus 90er-Techno und Schlager.

Nichtsdesto trotz. Die Zahlen sprechen mal wieder für sich. In den ersten sieben Stunden wurde das Album 2.3 Millionen mal angeklickt. Das Album ist mit Nummer-1-Platzierung und 260.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche alleine in Deutschland Rekordhalter für den erfolgreichsten Album-Release im neuen Jahrtausend.

Fotocredit/Copyright: Jens Koch

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.