R.E.M. veröffentlichen endlich ihre BBC-Sessions

Nach dem vor zwei Jahren erschienenen Retro-Boxset mit für den einstigen Musiksender MTV gemachten Aufnahmen der Band schieben R.E.M. nun ein zweites Boxset nach, das sich der Mitschnitte der British Broadcasting Corporation (BBC) annimmt.

Die Box „R.E.M. At The BBC! verfolgt beinahe die komplette Laufbahn einer der wichtigsten Bands der modernen Musikgeschichte. Harte Fans können – beziehungsweise müssen! – das Teil natürlich als Super Deluxe Edition Boxset mit 8 CDs und 1 DVD erwerben, dazu gibt es noch abgespeckte 2CD- bzw. 2LP-Versionen und natürlich auch das komplette Set in digitaler Form. Es ist eine wahre Schatztruhe voller seltener und unveröffentlichter Livemitschnitte, Sessions und Auftritte aus den Archiven der BBC und der Band selbst.

Unter den Studioaufnahmen in der 8CD-/1DVD-Box befindet sich eine John Peel Session (1998), Besuche in der Sendung Drivetime und bei Mark and Lard (2003) und ein Auftritt in der Radio 1 Live Lounge (2008). Auf der Liste der Livemitschnitte steht z. B. ihre Performance im Kultclub Rock City in Nottingham, mitgeschnitten auf der „Reckoning“-Tour 1984, die komplette Show in Milton Keynes von der „Monster“-Tour 1995 (die erste nach einer sechsjährigen Unterbrechung), der Auftritt als Headliner beim Glastonbury Festival im Jahr 1999 und die Show in der St. James Church in London 2004 mit Gastauftritt von Thom Yorke, zu der man nur mit persönlicher Einladung Zutritt erhielt.

Auf DVD gibt’s dann noch den Film „Accelerating Backwards“, eine 60-minütigen, detaillierte Retrospektive über R.E.M.s legendäre Auftritte bei der BBC, der bisher der Film nur in Großbritannien ausgestrahlt wurde und jetzt zum ersten Mal kommerziell erhältlich ist. Besonders sehenswert sind die aufschlussreichen Interviews mit Peter Buck, Mike Mills und Michael Stipe, die die besondere Beziehung der Band zur BBC nochmal unterstreichen. Abgerundet wird die DVD mit einer Folge von Later….With Jools Holland aus dem Jahr 1998, die komplett R.E.M. gewidmet war, sowie Auftritten bei Top of the Pops und anderen Sendungen.

Der Begleittext vervollständigt das Bild mit weiteren spannenden Hintergrundinformationen. So erinnern sich z. B. einige bekannte BBC-Moderatoren und -Mitarbeiter an R.E.M., und wie es war, mit ihnen zu arbeiten – sowohl auf der Bühne als auch im Vorfeld bzw. nach den jeweiligen Auftritten. Die angesehene BBC-Moderatorin und -DJ Jo Whiley erzählt: „Ihr Auftritt in Glastonbury 1999 war unfassbar: Die Band galoppierte durch ein Set, das eigentlich nur aus Hits bestand. Sie waren ein mehr als würdiger Headliner, der Auftritt ein absoluter Triumphzug und für mich einer der besten Glastonbury-Momente aller Zeiten.“ BBC-Produzent Mark Hagen sagt über einen Auftritt bei Top of the Pops im Jahr 2001: „Michael hat mir mal erzählt, dass er in Farben hört. Und das war einer der Abende, an denen man das Gefühl hatte, nur seine Hand ausstrecken zu müssen, um die Musik zu berühren, die sich herrlich grün durch den Raum rankte.“ Auch der Rockjournalist Tom Doyle hat für die Box eine Zusammenfassung der gesamten drei Jahrzehnte verfasst.

Die Tracklist:

Disc 1 (64:17) – Sessions

Into The Night, BBC Radio 1, 13 March 1991
1. World Leader Pretend 4:36
2. Fretless 5:16
3. Half A World Away 3:33
4. Radio Song 4:05
5. Losing My Religion 4:42
6. Love Is All Around 3:09

John Peel Studio Session, 25 October 1998
7. Walk Unafraid 4:04
8. Daysleeper 3:18
9. Lotus 4:13
10. At My Most Beautiful 3:16

Mark and Lard, BBC Radio 1, 15 October 2003
11. Bad Day 4:03
12. Orange Crush 3:55

Drivetime, BBC Radio 2, 15 October 2003
13. Man On The Moon 4:59
14. Imitation Of Life 3:41

Radio 1 Live Lounge, 26 March 2008
15. Supernatural Superserious 3:23
16. Munich 3:18

Disc 2 (62:32) – Sessions

BBC Radio 1 Session, 25 October 1998
1. Introduction :26
2. Losing My Religion 4:44
3. New Test Leper 5:53
4. Lotus 4:48
5. Parakeet 4:23
6. Electrolite 4:23
7. Perfect Circle 4:39
8. The Apologist 4:40
9. Daysleeper 4:44
10. Country Feedback 7:23
11. At My Most Beautiful 4:14
12. Walk Unafraid 4:52
13. Man On The Moon 6:11

Disc 3 (58:49) – Live Broadcasts

Rock City, Nottingham, 21 November 1984
1. Second Guessing 2:57
2. Hyena 2:57
3. Talk About The Passion 3:04
4. West Of The Fields 3:07
5. (Don’t Go Back To) Rockville 4:29
6. Auctioneer (Another Engine) 3:01
7. So. Central Rain (I’m Sorry) 4:51
8. Old Man Kensey 4:24
9. Gardening At Night 3:26
10. 9-9/Hey Diddle Diddle/Feeling Gravitys Pull 5:39
11. Windout 1:49
12. Driver 8 3:25
13. Pretty Persuasion 3:33
14. Radio Free Europe 3:49
15. Wendell Gee 3:21
16. Carnival Of Sorts (Boxcars) 4:47

Disc 4 (51:59) – Live Broadcasts

Milton Keynes, 30 July 1995
1. What’s The Frequency, Kenneth? 3:58
2. Crush With Eyeliner 4:42
3. Drive 3:51
4. Turn You Inside Out 4:17
5. Try Not To Breathe 3:50
6. I Took Your Name 4:15
7. Undertow 5:16
8. Bang And Blame 4:58
9. I Don’t Sleep I Dream 4:14
10. Strange Currencies 4:31
11. Revolution 3:20
12. Tongue 4:38

Disc 5 (56:43) – Live Broadcasts

Milton Keynes, 30 July 1995
1. Man On The Moon 5:46
2. Country Feedback 6:49
3. Half A World Away 4:04
4. Losing My Religion 4:54
5. Pop Song 89 3:27
6. Finest Worksong 3:48
7. Get Up 2:54
8. Star 69 4:00
9. Let Me In 3:59
10. Everybody Hurts 7:24
11. Fall On Me 3:11
12. Departure 3:52
13. Its the End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) 5:15

Disc 6 (43:05) – Live Broadcasts

Pyramid Stage Glastonbury Festival, 25 June 1999
1. Lotus 4:36
2. What’s The Frequency, Kenneth? 4:09
3. So Fast, So Numb 4:47
4. The Apologist 4:36
5. Fall On Me 3:26
6. Daysleeper 3:29
7. The Wake-Up Bomb 5:01
8. The One I Love 3:27
9. Sweetness Follows 5:50
10. At My Most Beautiful 3:37

Disc 7 (53:28) – Live Broadcasts

Pyramid Stage Glastonbury Festival, 25 June 1999
1. Losing My Religion 5:24
2. Everybody Hurts 6:47
3. Walk Unafraid 4:17
4. Star 69 3:04
5. Finest Worksong 4:22
6. Man On The Moon 5:43
7. Why Not Smile 2:10
8. Crush With Eyeliner 4:40
9. Tongue 5:19
10. Cuyahoga 4:37
11. Its the End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) 6:58

Disc 8 (55:24) – Live Broadcasts

St. James’ Church, London Radio 2, 15 September 2004
1. Intro :47
2. So Fast, So Numb 5:13
3. Boy In The Well 5:20
4. I Wanted To Be Wrong 5:19
5. E-Bow The Letter (with Thom Yorke) 5:09
6. Around The Sun 5:02
7. Aftermath 3:58
8. Losing My Religion 4:47
9. Walk Unafraid 5:10
10. Leaving New York 4:48
11. Imitation Of Life 4:35
12. Man On The Moon 5:34

Disc 9 (DVD) – Television Broadcasts

Various shows
Accelerating Backwards
Moon River
Pretty Persuasion
Pop Song 89
Orange Crush
Losing My Religion
Half A World Away
Crush With Eyeliner
Man On The Moon
Daysleeper
Imitation Of Life
So. Central Rain (I’m Sorry)
All The Way To Reno (You’re Gonna Be A Star)
Leaving New York

Later… with Jools Holland Presents R.E.M.
Intro
Losing My Religion
Lotus
New Test Leper
Daysleeper
Electrolite
At My Most Beautiful
The Apologist
Country Feedback
Parakeet
So. Central Rain (I’m Sorry)
Walk Unafraid
Man On The Moon
The Passenger

Bonus Videos
I’ve Been High
Nightswimming
Bad Day

The Best of R.E.M. at the BBC (2-LP) Tracklisting:

LP 1 – Sessions

Into The Night 1991
A1. World Leader Pretend 4:36
A2. Radio Song 4:05
A3. Losing My Religion 4:42

John Peel Session 1998
A4. Lotus 4:13
A5. At My Most Beautiful 3:16

Mark and Lard 2003
B1. Bad Day 4:03
B2. Orange Crush 3:55

Drivetime 2003
B3. Man On The Moon 4:59
B4. Imitation Of Life 3:41

Radio 1 Live Lounge 2008
B5. Supernatural Superserious 3:23

LP 2 – Broadcasts

Rock City, Nottingham, 1984
C1. Driver 8 3:25
C2. Radio Free Europe 3:49

Milton Keynes, 1995

C3. What’s The Frequency, Kenneth? 3:54
C4. Drive 3:51
C5. Half A World Away 4:04
C6. Pop Song 89 3:27

Glastonbury, 1999
D1. Everybody Hurts 6:47
D2. Its the End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) 6:58

St. James Church, 2004

D3. Losing My Religion 4:47
D4. Man On The Moon 5:34

The Best of R.E.M. at the BBC (2-CD), Tracklisting:

Disc 1 – Sessions

Into The Night 1991
1. World Leader Pretend 4:36
2. Half A World Away 3:33
3. Radio Song 4:05
4. Losing My Religion 4:42

John Peel 1998
5. Lotus 4:13
6. At My Most Beautiful 3:16
7. Electrolite 4:23
8. Perfect Circle 4:39
9. Daysleeper 4:44

Later… With Jools Holland 1998
10. Country Feedback

Mark & Lard 2003
11. Bad Day 4:03
12. Orange Crush 3:55

Later… With Jools Holland 2003

13. Nightswimming

Drivetime 2003
14. Man On The Moon 4:59
15. Imitation Of Life 3:41

Radio 1 Live Lounge 2008
16. Supernatural Superserious 3:23


Disc 2 – Broadcasts


Rock City, Nottingham 1984

1. (Don’t Go Back To) Rockville 4:29
2. So. Central Rain (I’m Sorry) 4:51
3. Gardening At Night 3:26
4. Driver 8 3:25
5. Radio Free Europe 3:49

Milton Keynes, 1995
6. What’s The Frequency, Kenneth? 3:54
7. Crush With Eyeliner 4:42
8. Drive 3:51
9. Half A World Away 4:04
10. Pop Song 89 3:27
11. Finest Worksong 3:48

Glastonbury 1999
12. Fall On Me 3:26
13. The One I Love 3:27
14. Everybody Hurts 6:47
15. Its the End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) 6:58

St. James Church, 2004
16. E-Bow The Letter (with Thom Yorke) 5:09
17. Losing My Religion 4:47
18. Man On The Moon 5:34

Newsquelle: Promoteam Schmitt & Rauch

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.