NEÀNDER sammeln Geld für #LeaveNoOneBehind

Natürlich ist die Lage der Musik- und Kreativindustrie bei uns sehr ernst. Noch viel krasser ist aber die aktuelle Situation in den zahlreichen Flüchtlingslagern in Europa. Das Hamburger Label Through Love Records sammelt deshalb auf mehreren Wegen Geld für die Aktion #LeaveNoOneBehind.

Unter der folgenden Adresse können insgesamt elf verschiedene, exklusive Testpressungen von Bands wie Westkust, Mahlstrom, We Never Learned To Live, neànder, Regarde und vielen mehr zu ersteigern:

Through Love Records: Testpressungen (Auktionen)

Weitere Spenden sammelt das Label zusammen mit neànder. Die Berliner Instrumental/Doom-Band hatte letztes Jahr ihr viel beachtetes Debüt veröffentlicht und schiebt jetzt einen „neuen Song“ nach:

Hier ist eine unveröffentlichte Demo-Version eines unserer ersten Songs namens „møder“, die wir 2018 in unserem Proberaum aufgenommen haben. Damals hatte der Song noch eine höhere Gitarrenstimmung und war etwa 10 BPM schneller als die Albumversion. Die zusätzlichen Instrumente wie Cello und Synthesizer haben unsere Freunde Tobias Ihl und Konrad Betcher eingespielt.

„møder (Demo Version)“ ist ab sofort über den Bandcamp-Account des Labels auf „pay what you want“-Basis erhältlich. 100% aller Erlöse aus den Bandcamp- und eBay-Einnahmen werden von Through Love Records an #LeaveNoOneBehind gespendet:

neànder – „møder (Demo Version“)

betty blue

(Post-)Punk, Deutschpunk, Garage, Lo-Fi, Alternative, Emo, Indie, Americana... Hauptsache mit Gitarre! Fühlt sich am wohlsten bei New Model Army-Konzerten. Zum Entspannen gerne Old School-Jazz und Son Cubano. ¡Viva! 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.