KENNY WAYNE SHEPHERD mit neuem Album auf Deutschland-Tour

Im Bluesrock ist es offenbar immer noch eine Besonderheit, wenn sich junge Musiker zum Genre bekennen. Die Liste an „Blues-Wunderkindern“ ist mittlerweile allerdings wohl länger als die „Alte Säcke, die mit Ü30 immer noch Bluesrock spielen“. Kenny Wayne Shepherd hat es mittlerweile klar von der einen Kategorie in die Andere geschafft. Und das, ohne sich selbst als Botschafter von Irgendwas oder seine Konzerte zum „Guitar-Event Of The Year“ zu deklarieren. Kenny trägt auch weiterhin lieber Jeans und T-Shirt als feinen Zwirn und hat ganz generell das Rocken noch nicht verlernt.

Wie man so richtig die Sau rauslässt, demonstriert er am Besten live. Im Juli erscheint sein neues Studioalbum „Lay It On Down“, mit dem er auch wieder Good Old Germany live, ähem, beglückt:

18.07. Mainz/ Frankfurter Hof
19.07. Winterbach/ Zeltspektakel
21.07. Tuttlingen/ Honberg-Sommer
26.07. Karlsruhe / Zeltival
27.07. Burg Herzberg/Festival

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.