KAYAK präsentieren erste Single aus

Wie die Band selbst anmerkt, ist eine der Eigenschaften eines Kayaks, daß es zwar untergeht, aber wundersamerweise immer wieder auftaucht und weitertreibt. So sollte es niemanden verwundern, daß Mastermind Tom Scherpenzeel nach dem Abgang von Langzeitsänger Edward Reekers und dessen weiblichen Counterpoint Cindy Oudshoorn trotzdem daran arbeitete, das Schiff wieder auf Kurs zu bringen.

Zugegeben, die Entscheidung, im letzten Jahr auch noch den verbliebvenen Rest der Band zu feuern und durch eine komplett neue Mannschaft zu ersetzen, wirkte auf viele Fans reichlich befremdlich. Somit schaute also die Gemeinde gespannt auf die ersten neuen Lebenszeichen der Melodic-Progger. Nun gibt es mit ‚Feathers And Tar‘ die erste Single aus dem am 12.Januar erscheinenden, siebzehnten Studioalbum „Seventeen“ – wie kommt man nur auf solch‘ originelle Albumtitel? Das sei wie’s wolle, der knackig-rockige Song klingt jedenfalls ganz unwiderlegbar und eindeutig nach Kayak – es scheint also durchaus noch Leben im Patienten zu sein.

Das Album erscheint als 2-CD-Digipack mit einer Bonusdisc mit 36 Minuten Demosongs, als Doppel-LP mit dem regulären Album als Bonus-CD oder, ganz schnöde, als digitaler Download. Die Tracklist:

CD 1 (das Album)

1. Somebody (3:04)
2. La Peregrina (11:42)
3. Falling (3:08)
4. Feathers And Tar (3:14)
5. Walk Through Fire (10:23)
6. Ripples On The Water (3:40)
7. All That I Want (3:47)
8. X Marks The Spot (1:58)
9. God On Our Side (3:30)
10. Love, Sail Away (3:12)
11. Cracks (8:50)
12. To An End (3:32)

CD 2 (die Demos)

1. Cracks (Demo 2016) (10:16)
2. La Peregrina (Demo 2016) (12:21)
3. Falling (Demo 2016) (3:00)
4. Walk Through Fire (Demo 2016) (10:41)

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.