Indie-Pop aus Stuttgart: ANTIHELD zeigen Video zum Debüt

„Egal ob man ihren Stil nun mit „Urban Folk“, „Rio Reiser & Sons“ oder sonst wie beschreibt: Antiheld machen deutschsprachige Popmukke, rau, ehrlich und… mit Quetschkommode!“

So beschreibt sich der schwäbische Deutschpop-Fünfer selbst.

Nun bringt die Band ziemlich genau drei Jahre nach ihrer Gründung am 22.09. ihr Debütalbum „Keine Legenden“. Von dem präsentiert sie jetzt die Single „Berlin am Meer“, die durchaus sommerlich-frisch daher kommt.

Für den Herbst ist eine kleine Deutschland-Tour geplant.

03.11. Hannover / Lux
04.11. Hamburg / Prinzenbar
16.11. Berlin / Privatclub
17.11. Köln / Jungle
18.11. München / Strom
24.11. Leipzig / Neues Schauspiel
25.11. Dortmund / FZW
08.12. Frankfurt / Das Bett
09.12. Stuttgart / Jugendhaus Hallschlag

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.