DIE ÄRZTE – Höchst debil wieder auf Vinyl

Seit ca. 35 Jahren sind die Die Ärzte ein fester Bestandteil der deutschen Jugendkultur – irgendwie haben es die Herrschaften aus Berlin (aus Berlin!) immer wieder geschafft, sowohl für die mitgealterte Fanschicht als auch ein ganz frisches Teenagerpublikum attraktiv zu bleiben. Nach einer Pause, die tatsächlich länger dauerte als die Auflösung der Band Ende der 1980er, haben die Die Ärzte aktuell wieder einmal vehement Anspruch auf Relevanz angemeldet – zunächst mit der Teuer-Wie-Pink-Floyd-Box „Seitenhirsch“, später dann mit zwei neuen Songs und einer Mini-Tour, die in Auftritten bei „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ gipfelte. Und da die Jugend von heute wieder Vinyl hört, kommt nun im Zuge der Arbeitswiederaufnahme der erste Teil einer LP-Reissue-Kampagne: das Debütalbum „Debil“, mit Originalcover und -Tracklist.

Eingespielt von Farin Urlaub, Bela B. und Original-Bassist Sahnie (aka das Gesicht!), enthält „Debil“ vielleicht noch keine verzerrten Gitarren, aber dafür dem Titel entsprechend einige der amüsantesten Lyrics, die der Band je eingefallen sind – und mit dem Singlehit ‚Zu spät‘ und dem Kultsong ‚Claudia hat ’nen Schäferhund‘ auch zwei absolute Bandklassiker. Zusammen mit dem ‚Schlaflied‘ bereitete das der Band auch die erste Meinungsverschiedenheit mit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (heute: – Medien), die in den Songs nichts Amüsantes fand, sondern ihne attestierte, „sozialethisch desorientierend“ zu wirken. Obwohl Die Ärzte immerhin, wie die BpjM ihnen lobend zugestand, auf die „Gefahr des Verharzens“ hinwiesen, dauerte es bis 2004, bis die Songs als Satire anerkannt wurden und das Album vom Index gestrichen wurde.

Nun gibt es „Debil“ also auch wieder auf Vinyl – dank dem alten Die-Ärzte-Label Sony, welches die Scheibe am 13.September wieder in die Plattenläden Eures Vertrauens liefert. Weitere Die-Ärzte-Vinyl-Reissues sind übrigens „in Arbeit“ – und als Fan hofft man natürlich, dass auch die megararen Vinylausgaben der Alben der 1990er und frühen 2000er bald wieder zu allgemeinverträglichen Preisen zu haben sein werden…

Falls Ihr schon vergessen habt, was für ein Hitfeuerwerk „Debil“ 1984 abbrannte, hier nochmal die Tracklist:

Jungsseite

  • Ärzte Theme (instrumental)
  • Scheisstyp
  • Paul
  • Kamelralley
  • Frank’n’Stein
  • El Cattivo
  • Claudia Hat ’nen Schäferhund

Mädchenseite

  • Mädchen
  • Mr. Sexpistols
  • Micha
  • Zu Spät
  • Roter Minirock
  • Schlaflied

Newsquelle: Promoteam Schmitt & Rauch

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.