SALTATIO MORTIS – Manege frei für ‚Zirkus Zeitgeist‘ auf Akustisch

Saltatio Mortis sind schon immer für eine Überraschung gut gewesen. Nach dem Erfolg des aktuellen Albums „Zirkus Zeitgeist“ sind die Spielleute sofort wieder ins Studio gezogen, um eine spannende Neuinterpretation dieser Platte einzuspielen.

Zurück zu den Anfängen heißt es, denn der Titel der am 27. November erscheinenden neuen Scheibe lautet „Ohne Strom und Stecker“. Die Spielleute waren neugierig, wie sich die Songs von „Zirkus Zeigeist“ in einem akustischen Gewand anhören würden. Unplugged wurden also die Songs aus der Zirkusmanege neu interpretiert.

„Zirkus Zeitgeist – Ohne Strom und Stecker“ ist aber keine altmodische CD geworden, sie ist vielmehr das Ergebnis von acht Musikern, die mit 15 Jahren Bühnenerfahrung die Lieder aus „Zirkus Zeitgeist“ neu und akustisch interpretieren. Wir dürfen uns auf intime Versionen der bekannten Stücke und eine gehörige Portion Spaß freuen.

Der limitierten Deluxe Edition des Albums liegt zudem eine Bonus-CD bei, auf der es weihnachtlich zugeht. Vier neue Weihnachtssongs verkürzen die Wartezeit auf das Christkind: „Das Fest der Liebe“ steht im Zeichen vom Dudelsack, E-Gitarre und bissigen Texten.

Saltatio Mortis sind aktuell auf Tour:

07.11. St. Pölten, Mittelalterspektakel
12.11. Köln, Essigfabrik
13.11. Bremen, Aladin
14.11. Würzburg, Posthalle
19.11. Berlin, Kesselhaus
20.11. Hamburg, Große Freiheit 36
21.11. Dresden, Alter Schlachthof
26.11. Kaiserslautern, Kammgarn
27.11. Stuttgart, LKA Longhorn
28.11. Pratteln (CH), Z7
03.12. München, Backstage
04.12. Leipzig, Haus Auensee
05.12. Bochum, Ruhr Congress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.