CADET CARTER – Zweitling im Gepäck

Die Münchener Indie-Punk-Emo-Formation Cadet Carter veröffentlicht am 8. Mai ihre zweite Platte „Perceptions“ via Uncle M. Die Songs des Tonträgers setzen sich hauptsächlich mit Erwartungshaltungen auseinander – den eigenen, und denen der anderen an einen selbst. Auch bei der Arbeit an „Perceptions“ spielten Erwartungen eine große Rolle, wie Sänger und Gitarrist Nick Sauter erklärt:

Wir waren selbst überrascht davon, wie viele Leute unser Debüt-Album gemocht haben und sich mit unseren Songs und uns als Band identifizieren konnten. Druck von Außen haben wir aber trotzdem nicht verspürt. Wir hatten uns eher darauf gefreut, diesen Leuten eine neue Facette von uns zu zeigen. Aber die eigene Erwartungshaltung, die Ansprüche, die wir an uns selbst hatten, an unser Songwriting und an das, was wir mit dem Album aussagen wollten – das war schon da.

Nick Sauter, Cadet Carter

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was die Fans von Cadet Carter auf der neuen Scheibe erwartet, liefert die aktuelle Single „Windshields“:

Bandhomepage
Cadet Carter bei Facebook
Quelle & Foto: Uncle M

dieChris

Punk. Indie. Garage. Britpop. SingerSongwriter. Dancehall. Reggae. Weltmusik. First Love: Bon Jovi, Backstreet Boys. Everlasting Love: Beatsteaks, Brian Fallon. Guilty Pleasures: Katy Perry, Scooter, Avicii. Moshpit-Queen. Serienjunkie. Filmnerd. Crazy Cat Lady. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.