whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)

Everything Now
Arcade Fire
Everything Now
(Indie-Rock)

I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
Eagles Of Death Metal
I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
(Stoner Rock)

Solveig
Seven Spires
Solveig
(Metal)



Kreator -  Enemy Of God     Artist:  Kreator
    Album:  Enemy Of God
    Label:  Spv
    Release:  17.01.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Thrashmetal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Kreator sind nach langen Touraktivitäten in allen Ecken der Welt also zurück im Studio gewesen, und nun liegt mit "Enemy Of God" das neue Werk der Mannen um Mille Petrozza vor. Und gleich mit den ersten Tönen des Openers "Enemy Of God" ist eindeutig klar, wohin die Reise mit Kreator geht: Zurück zu den ganz großen Zeiten der "Coma Of Souls"/"Extreme Aggressions" – Phase.
So erinnert das Riffing von "Enemy Of God" nicht zu knapp an legendäre Stücke wie Extreme Aggressions und vor allen Dingen Terror Zone. Der Spirit dieser Thrashgranaten wurde auch produktionstechnisch wieder eingefangen, keine zu technischen Spielereien wie auf "Violent Revolution", keine Melancholie und Melodie wie auf "Outcast", und erst recht keine elektronischen Spielchen wie auf "Renewal". Voll auf die Zwölf und noch etwas mehr scheint die Devise gewesen zu sein, die die Herren da ausgegeben haben, und wer "World Anarchy" hört, wird wissen, was das bedeutet. Da wird Holz gehackt, daß ganze kanadische Wälder dem zum Opfer fallen würden, hätten die Jungs denn Kettensägen benutzt.
Dadurch wird das ganze Album natürlich sehr oldschool-mäßig, wer irgendwo auch nur den kleinsten Ansatz von Nu- oder Neo- sucht, wird enttäuscht werden, trotz kleinster Unterbrechungen des Gehämmeres, wie zum Beispiel - bei "Voices Of The Dead" - Melodiebögen im Gesang und fast an Death erinnernde Gitarren, und bei "Dying Race Apocalypse" gibt es sogar Akustikgitarren angeboten...auch wenn das Ausmaß derselben maximal "When The Sun Burns Red" erreicht.
Der Doublebass dröhnt, die Gitarrenläufe können so wie sie sind, ausschließlich von Kreator stammen, auch wenn mit Sami Yli-Sirniö seit "Violent Revolution" ein anderer Gitarrist am Start ist (der übrigens seine Klampfe extrem gut beherrscht).

Es gibt bestimmte Bands, die ein Markenzeichen tragen, das über die Jahre hinweg zum Inbegriff einer Musiksparte wurde. Bei Kreator ist das der Thrashmetal. Es gibt keine Experimente, es gibt keine Neuerungen, es gibt keine Spielereien, keine technischen Tricks und erst recht keine modernen Zutaten. Wer den alten Kreator-Scheiben nachhängt, wird sich über "Enemy Of God" freuen. Auch terxtlich gesehen nimmt man wieder einmal kein Blatt vor den Mund und betrachtet kritisch, was die politische Welt an Themen so hergibt.

Aber: Darf man das?
Oder besser: Sollte man das...?
Das ist natürlich bei künstlerischer Freiheit eine rhetorische Frage. Dennoch sollte man darüber mal nachdenken. Legendäre Scheiben wie "Terrible Certainty" und auch "Extreme Aggressions" haben ein Musikgenre geschaffen, es sind Alben, die hunderte wenn nicht tausende von Bands beeinflußt haben. Diese Scheiben werden als bahnbrechend bezeichnet, sie haben der harten Musik neue Wege eröffnet. Mittlerweile ist die Musikgeschichte von anderen Bands weitergeschrieben worden, und dennoch berufen sich viele Musiker immer noch auf diese Scheiben.

Nun machen Kreator genau dort weiter, wo sie vor mehr als 15 Jahren aufgehört haben. Sollte man das? Auf diese Frage kann man einfach mit der Aussage antworten, die von vielen Leuten getroffen werden wird, die "Enemy Of God" hören werden: "Ja, das ist gut....aber die alten Scheiben waren besser!!"
Und damit haben sie wahrscheinlich sogar Unrecht, denn die neue Scheibe ist in vielerlei Hinsicht weit besser als die Alten, aber wenn sich ein Mythos über Jahre hinweg aufgebaut hat, ist er aus den Köpfen und Herzen der Menschen nicht so schnell wegzuspielen.
Gleichzeitig allerdings gibt es Bands, die diese Mythenüberladenheit auskosten und gar keine neuen Alben mehr veröffentlichen (wie zum Beispiel The Sisters Of Mercy) – bei diesen Bands lechzen die Fans dann immer nach neuem Material.
Eine Zwickmühle also,sowohl für die Band als auch für die Fans zwischen dem Wunsch, Musik zu machen und der eigenen Legendenüberfrachtung.

Wenn man "Enemy Of God" also völlig alleinstehend betrachtet - ohne Extreme Terrible Coma – dann ist den Jungs ein knallhartes, gut produziertes und brilliant gespieltes Thrashalbum gelungen, das in sich nicht wirklich originell ist. Man powert mit viel Gespür für Härte, unglaublich hohen spielerischen Fähigkeiten und wenig Gespür für Abwechslungsreichtum drauflos.
Highlight der Platte ist auf jeden Fall "The Ancient Plague", zwischen disharmonischen Gitarrensoli, Midtempogestampfe, besonders melodiösen Leadgitarren und einer Stimme, die über mehr als nur 5 Töne geht, haben auch noch hyperschnelles Geprügel und diverse Tonartenwechsel Platz.
Für jeden Freund harter Musik eine Bereicherung. Dennoch wird sich der Spirit der glorreichen, alten Zeiten über dieses Album nicht einstellen, dazu hat sich der harte Musikbereich in viel zu viele neue Richtungen weiterentwickelt.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Kreator - Enemy Of God
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Kreator

Interesse?



Homepage:
- Kreator
- Kreator - MySpace-Seite

Artikel:
- Kreator - ein Leben für die Musik
- Kreator - Die Feinde Gottes in Berlin!
- Kreator - Es wird ja niemand gezwungen
- Kreator - Kein Massenmord in der Columbia Halle
- Kreator - Moses zeigt den Weg

Rezensionen:
- Violent Revolution
- Live Kreation
- Enemy Of God
- Enemy Of God Revisited
- Hordes Of Chaos
- Hordes Of Chaos - Ultrariot
- Phantom Antichrist
- Dying Alive
- Love Us Or Hate Us - The Very Best of the Noise Years 1985-1992
- Gods Of Violence

Kurzinfos: Death

Homepage:
- Death & Control Denied - offizielle Webs
- Death - Myspace

Artikel:
- Death - Reise in die Vergangenheit einer Legende

Rezensionen:
- Leprosy (Re-Release)

Kurzinfos: Sisters Of Mercy

Homepage:
- Sisters Of Mercy - Aus dem Nebel lebt de


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de