whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
(Hardcore)

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)



Billy Talent -  Afraid Of Heights     Artist:  Billy Talent
    Album:  Afraid Of Heights
    Label:  Warner Music Canada
    Release:  29.07.2016
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  BartekJC empfehlen/teilen 
 

Das Erste war ungezähmt, wahnsinnig, eine Bestie, die auf Konventionen schiss. Das Zweite war ein kleiner Rock-Meilenstein, mit einer enormen Hitdichte, vergleichsweise leicht ins Ohr gehend. Das Dritte war bleischwer, deprimierend, düster, gleichzeitig aber auch melancholischer. Das Tote, Stille war ein unentschlossener Cocktail aus Rock'n'Roll-, Singer-Songwriter- und Pop-Hardrock. Was wird uns das Ängstliche Album bringen?

Billy Talent sind mittlerweile auf einem Rock-Gipfel angelangt, auf dem sie sich genauso breit machen können wie Linkin Park oder Foo Fighters. Und möglicherweise schüchtert sie diese Höhenangst ein. Jeder Fan fasst seinen eigenen Entschluss, welche Ziffer die beste ist – ‚Dead Silence’ wird, selbst wenn es kein Reinfall war, wohl niemand auf dem Zettel haben. Und die Kanadier möchten diesmal scheinbar jeden aus diesen drei Sektionen gleichermaßen bedienen.

Fangen wir chronologisch mit den I-Tracks wie 'The Crutch' an, welcher dreckige Harmonien und eine wundervolle Handvoll Kowalewicz-Geschrei liefert, die einen beinahe nostalgisch werden lässt. Ebenso aggresiv geht auch der beste Song 'Ghost Ship of Cannibal Rats' daher mit einem fetzigen Gitarrenriff, einem starken, versetzten Bass-Drum-Part im Refrain und simplen Background-Rufen, welche an Power kaum zu überbieten sind. Auch ‚Time-Bomb 'Ticking Away' hat mit bildhaftem Offbeat-Ticken und generell abgedrehten Rhythmus die ekstatische Verspieltheit der I.

Dann gibt es die II-Abteilung mit den Tracks 'February Wind', 'Afraid Of Heights' oder 'This Is Our War', die eine Mischung aus großer Wucht und eingängigen Riffs und/oder Melodien besitzen. Das klingt auf seine eigene, eben nicht-fröhliche Art poppig. Dabei bildet letzterer Song durch sein lower Tempo ein Bindeglied zur III. 'Rabbit Down The Hole' scheint mit dem akustischen Gitarrenspiel und der traurigen Lagerfeueratmosphäre als einziger das dritte Album zu vertreten. Anders verhält es sich da schon mit manchen Missgriffen auf 'Afraid Of Heights', die sich höchstens auf 'Dead Silence’ wiederfinden würden. 'Louder Than The DJ' ist eine Rock'n'Roll Nummer à la Royal Republic und 'Leave Them All Behind' klingt poppig wie Green Day. Das schlimmste aber ist der wohl lahmste Background-Ruf, den sich Billy Talent je ausgedacht haben: Gleich im ersten Track 'Big Red Gun' kommt ein mickriges, süßes "Yeahi Yeahi Yeahiyeah", was dem Hörer einen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt. Die früheren genialen Einwürfe, welche teils die halbe Melodie prägten, scheinen passé.

Eine unscheinbare, aber wirksame Neuheit folgt allerdings am Ende. Eine Reprise auf 'Afraid Of Heights', der die Motive und Melodie aufgreift, sie allerdings mit einem Piano-Einstieg, gemächlicherem Beat und Synthie-Bass in eine rockige Ballade verwandelt. Diese kleine Veränderung klingt überraschend frisch, womit sich Billy Talent selbst eine interessante, neue Schublade aufgemacht haben, die sie sich unbedingt für die Zukunft aufbewahren sollten. Vielleicht finden sie dann ihren roten Faden wieder und verlieren im Austausch die Angst vor der Höhe. Denn statt es allen Recht zu machen und vor dem eigens erbauten Everest einzuknicken, sollten sie lieber einen neuen Konzept-Berg besteigen. Dass sie diesen meistern können, haben die ersten drei Alben bewiesen.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Billy Talent - Afraid Of Heights
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Billy Talent

Interesse?



Homepage:
- Billy Talent - Fanpage
- Billy Talent - Offizielle Homepage

Artikel:
- Billy Talent - Screamo Emo Irgendwas?
- Billy Talent - Next Stop: Zoso?
- Billy Talent - Das ist unser Krieg

Rezensionen:
- Billy Talent II
- III
- Dead Silence
- Afraid Of Heights

Mediathek:
- Living In The Shadows

Kurzinfos: Royal Republic

Homepage:
- Royal Republic MySpace
- Royal Repuclic Official

Rezensionen:
- We Are The Royal
- Weekend Man

Kurzinfos: Linkin Park

Homepage:
- Linkin Park

Artikel:
- Linkin Park - rockten mit Verstärkung die Berlin Arena
- Of Mice & Men mit Linkin Park in Berlin - 'Wir haben noch nie in einer so großen Arena gerockt!'

Rezensionen:
- Road To Revolution
- Hybrid Theory
- Frat Party At The Pankake Festival
- Reanimation
- Meteora
- Road To Revolution
- A Thousand Suns
- Living Things

Kurzinfos: Green Day

Homepage:
- Green Day
- Green Day Deutschland
- Myspace

Artikel:
- Green Day - Dies ist eine Warnung !
- Green Day - Calling out to idiot America
- Green Day - Rosa Hasen, Punk und Konfetti
- Green Day - Die Kugel in Bushs Bibel

Rezensionen:
- Warning
- Warning- Special Edition
- International Superhits
- Shenanigans
- American Idiot
- Bullet in a Bible
- 21st Century Breakdown
- Awesome As F**k
- ¡Uno!
- ¡Dos!

Mediathek:
- 409 In Your Coffeemaker
- Online Game

Kurzinfos: Foo Fighters

Homepage:
- Foo Fighters

Artikel:
- Roskilde 2005 - Foo Fighters, The Raveonettes, Duran Duran
- Foo Fighters - Confession to make, I'm your fool

Rezensionen:
- Everywhere But Home
- In Your Honor
- Skin And Bones
- Echoes, Silence, Patience & Grace
- Live At Wembley Stadium
- Greatest Hits
- Wasting Light
- Sonic Highways


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de