ROCK WOLVES verraten mehr Details zum Debutalbum

Kein Zweifel, Rock Wolves lassen weder Fragen noch Wünsche offen. Bereits der Bandname signalisiert unmissverständlich, wohin die Reise des neuen Allstar-Trios geht: klassische Rockmusik, melodisch, kraftvoll, modern, abwechslungsreich, mit wohltemperiertem Härtegrad und sicherem Gespür für griffige Hooks.

Diese Band weiß, wie man´s richtig macht, denn mit Herman Rarebell, Michael Voss und Stephan Gudze Hinz bestehen Rock Wolves aus drei der renommiertesten deutschen Rockmusiker der zurückliegenden 40 Jahre. Ihre Mission ist musikalisch ebenso eindeutig wie textlich, mit großen Emotionen aber auch klaren Worten zum aktuellen Zeitgeschehen. Am 28. Oktober 2016 erscheint über Steamhammer/SPV ihr Debütalbum als CD, LP und Download, bereits am 9. September kommt die erste Single auf den Markt: „Rock For The Nations“ ist der Startschuss für ein vielversprechendes Werk, das den zeitlosen Rock ins Bewusstsein zurückbringen will. Auch ohne hellseherische Fähigkeiten lässt sich prognostizieren: Dieses Vorhaben wird gelingen!

Diese Vielfalt an Ideen und die geradezu überschäumende Spielfreude der Band spiegeln sich in jedem der elf Songs ihres Debütalbums wider. Straighte Rocknummern wie die erste Single „Rock For The Nations“, das von einem Shuffle-Groove angetriebene „Surrounded By Fools“, das schnelle „Out Of Time“ oder „The Lion Is Loose“ mit seinen packenden Live-Qualitäten, aber auch die an AC/DC oder Bad Company verweisende Nummer ´I Need Your Love` sind reinrassige Rocktracks, die direkt in Bauch und Beine gehen, aber auch – wie es sich für ambitionierte Rockmusik gehört – den Finger in die Wunde legen.

„Anstatt die Welt pausenlos mit Panzer und Waffen zu beliefern, sollten wir Deutschen lieber gute Rockmusik exportieren“

, erklärt Rarebell die Botschaft von „Rock For The Nations“. Nicht weniger kritisch fällt der Text zu „Surrounded By Fools“ mit seiner Warnung vor skrupellosen Politikern aus. Rarebell:

„Man darf sich von ihren bunten Wahlkämpfen nicht blenden lassen. Solche Politiker können ihren Ländern den Krieg bringen.“

Natürlich wäre ein vielseitiges Rockalbum unvollständig, gäbe es nicht auch zwei oder drei ruhigere Nummern mit weniger heiklen Themen. Mit „Nothing´s Gonna Bring Me Down“ ist Rock Wolves eine auffallend moderne Ballade gelungen, die so oder ähnlich auch von Lenny Kravitz hätte stammen können. Apropos: Der tiefmelodische Track „What About Love“ stammt im Original von Jim Vallance, feierte seinen größten Erfolg jedoch 1985 mit Heart, die mit ihm stattliche 18 Wochen lang Platz 1 der Billboard-Charts verteidigten.

„Wir haben unsere Neufassung höchstpersönlich von Jim Vallance absegnen lassen. Jim meinte nur: „Eure Version ist sogar noch besser als meine Vorlage, so go for it“

, erzählt Rarebell.

Rock Wolves“ erscheint als Digi, LP und Download am 28. Oktober 2016 über Steamhammer/SPV.

Tracklisting:

1. Rock For The Nations 3:46
2. Surround By Fools 4:03
3. Out Of Time 3:31
4. What About Love 3:28
5. The Blame Game 3:19
6. Riding Shotgun 3:26
7. Nothings Gonna Bring Me Down 3:05
8. The Lion Is Loose 3.33
9. I Need Your Love 3:33
10. Lay With Me 3:30
11. Inside Out 3:09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.