PASCOW – „Marie“ und „Kriegerin“ schließen Videoreihe ab

Pascow vervollständigen mit „Marie“ und „Kriegerin“ ihre Videoreihe zum Album „Jade“. Damit setzen sie, genau zwei Jahre nach ihrer Veröffentlichung, eine Art Häkchen hinter die Platte. Und kündigen optimistischerweise eine Reihe Konzerttermine für den Oktober an.

Der Kommentar der Band:

„Kriegerin“ ist das fünfte Video aus dem Album „Jade“ und das vierte und finale Video aus der Reihe in Zusammenarbeit mit Gwentsche Kollewijn, die auch auf dem Album-Cover zu sehen ist.
Das erste Video der Reihe war „Silberblick & Scherenhände“, gefolgt von „Wunderkind“ und „Marie“ und nun „Kriegerin“. Die ersten beiden Videos urden kurz vor der Veröffentlichung von ‚Jade‘ gedreht. Die Videos zu „Marie“ und „Kriegerin“ wurden im September 2020 an einem sehr langen Wochenende in Düsseldorf gedreht, also deutlich später als „Silberblick“ und „Wunderkind“. Alle 4 Videos entstanden in Zusammenarbeit mit Kay Özdemir und Andi Langfeld von Visual Attack. Mit ihnen zusammen wurden die Ideen zu den Videos sowie deren Umsetzung entwickelt. Die Idee einer Videoreihe entstand überhaupt erst nach dem Dreh zu „Silberblick & Scherenhände“, bei welchem alle Beteiligte von den schauspielerischen Fähigkeiten von Gwen deutlich beeindruckt wurden.
„Kriegerin“ ist nun das Finale und Ende dieses Videoprojekts. Sowohl von der Story als auch vom Aufwand des Drehs her, stellt es den Höhepunkt der Reihe dar.

 

PASCOW: blood, swen & tears 2021 (versuch nr. III)

14.10.2021 Münster, Skaters Palace
15.10.2021 Kiel, Pumpe (ausverkauft)
16.10.2021 Göttingen, Musa (ausverkauft)
17.10.2021 Rostock, M.A.U. Club
21.10.2021 Dresden, Tante Ju
22.10.2021 Wien / AT, Flex
23.10.2021 Linz / AT, Werkstatt
24.10.2021 Reutlingen, Franz.K

Foto: kayoezdemir.de

Pascow Homepage
Pascow bei Facebook

Rookie Records

betty blue

(Post-)Punk, Deutschpunk, Garage, Lo-Fi, Alternative, Emo, Indie, Americana... Hauptsache mit Gitarre! Fühlt sich am wohlsten bei New Model Army-Konzerten. Zum Entspannen gerne Old School-Jazz und Son Cubano. ¡Viva! 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.