PARADISE LOST – Album und Tour angekündigt

Einige Tage nach der Ankündigung des neuen Albums „Medusa“ und der Bekanntgabe der Tourdaten im Herbst haben Englands Vorzeige-Metaller Paradise Lost weitere Details zum Album und das Artwork enthüllt. Das Album wird das mittlerweilse 15. der Band sein und wird am 1. September erscheinen. Die Band hat eine besondere Releaseshow angekündigt, am Veröffentlichungstag im geschichtsträchtigen LKA Longhorn von Stuttgart stattfinden wird. Nur an diesem Abend wird das komplette neue Album in voller Länge präsentiert werden – und weitere Überraschungen für dieses exklusives Event werden bald enthüllt! Sichert Euch schnellstmöglich die limitierten Tickets im Onlineshop von Nuclear Blast.

Gitarrist Greg Mackintosh erklärt das Artwork:

„Während wir „Medusa“ schrieben und uns klar wurde, worauf die Songs hinauslaufen, mussten wir einen Künstler finden, der unsere künstlerische Richtung ideal visuell umsetzen konnte. Nach einer längeren Suche fand ich Branca Studios. Sie haben ein tolles Auge für Design und ihre moderne Herangehensweise an einen Retrostil passte wirklich zu unserem Album. Ihnen gelang eine farbenfrohe Mischung mit diesem Vintagelook, ohne dabei jedoch das klassische Paradise-Lost-Gefühl aus den Augen zu verlieren.“

Über die Entscheidung, Medusa als Gallionsfigur für das Album zu wählen, berichtet Sänger Nick Holmes:

„Ich war fasziniert davon, was Medusa neben ihrem klassischen Gesichtspunkt noch für metaphorische Bedeutungen enthält. So funktioniert der Titel auf mehrere Art und Weisen. Aus einer nihilistischen Sicht packte es mich besonders, da auf der Wikipediaseite geschrieben steht: ‚Der Versuch nicht in ihre Augen zu blicken, repräsentiert das Verlangen danach, die augenscheinlich deprimierende Realität zu verdrängen, dass das Universum letztendlich bedeutungslos ist.'“

Auf der regulären Tour Metal Hammer Paradise ausgeschlossen) werden die Briten von Pallbearer und Sinistro supportet.

01.09. Stuttgart, LKA Longhorn
27.09. LUX-Esch-Sur-Alzette, Kulturfabrik
28.09. Herford, X
18.10. Nürnberg, Hirsch
19.10. Frankfurt, Batschkapp
20.10. Saarbrücken, Garage
21.10. CH-Genf, L‘Usine
29.10. München, Theaterfabrik
30.10. CH-Pratteln, Z7
08.11. Köln, Live Music Hall
09.11. Berlin, Columbia Theater
10.11. Weissenhäuser Strand, Ostsee – Metal Hammer Paradise

Im Sommer werden Paradise Lost auch auf einigen Festivals zu sehen sein:

22.07. Esslingen, Riverside Festival
04.08. Wacken Open Air
26.08. Wörrstadt, Neuborn Open Air

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.