HARDCORE SUPERSTAR – Back to the roots mit neuem Album

Auch wenn der Bandname eventuell einen anderen Stil vermuten lässt – Hardcore Superstar aus Schweden stehen für groovigen Hardrock mit einer gehörigen Portion Sleaze und ein wenig Punkrock. Das schwedische Quartett veröffentlicht am 24.April das neue Album mit dem Titel „HCSS“ via Gain Music.

„HCSS“ ist immerhin schon das zehnte Studioalbum der Schweden, die in ihrem Heimatland mehrere Nummer-Eins-Hits landen konnten. Das Album wurde von der Band selbst produziert onv von Joe Barresi (Slipknot, Soundgarden) abgemischt. Nach eigener Aussage haben sich Hardcore Superstar mit „HCSS“ selbst neu erfunden. So grub man tief in den alten Demos aus dem Jahre 1994, um das Feeling und den Vibe zu finden, der die Band ursprünglich zur Musik brachte. Freuen wir uns drauf!

Live könnte Ihr die Schweden zudem am 16. Juli in Balingen auf dem Bang Your Head Festival erleben.

Hier das Video zu ‚Don’t Mean Shit‘, dem Opener des Albums:

Hier schon mal die Tracklist des kommenden Albums:

Don’t Mean Shit
Party ‚Til I’m Gone
The Cemetary
OFF With Their Heads
Fly
The Ocean
Touch The Sky
Growing Old
Glue
Messed Up For Sure

Line-Up:
Joakim „Jocke“ Berg – Gesang
Vic Zino – Gitarre
Martin Sandvick – Bass
Magnus „Adde“ Andreasson – Schlagzeug

Michael

Michael kam über die Konzertfotografie zu Whiskey-Soda und verbindet das Bildermachen gerne mit Konzertberichten und CD-Rezensionen. Als Chefredakteur für den Bereich Bluesrock mag er aber auch viele aus dem Blues entsprungene Genres wie diverse Metal-Spielarten. Daneben landen gerne Progressive- und Classic Rock und Americana auf seinem Drehteller, bevorzugt auf klassischem Vinyl. Wenn dann noch Zeit bleibt, findet ihr Michael bevorzugt im (Heim)Kino oder natürlich irgendwo da draußen zum Fotografieren. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.