Dark Metal aus Russland – Neues Album von DIGIMORTAL

Industrielle Klänge kann man sich gut mit alten sowjetischen Eisengießereien vorstellen. Schweres Metall hat in der Geschichte der harten Rockmusik immer wieder mit mechanischen Klängen geflirtet. Digimortal aus Moskau beschreiben ihren Sound als „Industrial“, er flirtet aber definitiv auch mit Gothic-, Symphonic- und Melodic Death Metal. Der Bandname, inspiriert vom 2001er Album von Fear Factory, kommt nicht von ungefähr.

So oder so liefern die fünf Herren aus der russischen Kapitale für jeden, der in dieser stilistischen Richtung ambitioniert ist, eine frischen und stimmungsvollen Mix ab, der sich hören lassen kann. Das fünfte Studio-Album „Children Of The Universe“ (Дети Галактики) ist für kleines Geld via iTunes oder über die Facebook-Seite der Band erhältlich, und natürlich haben wir für Euch auch einen Vorgeschmack mit dem Song ‚Cyber‘ (Киберия). Wenn er euch gefällt, gebt der Band eine Chance.

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.