BLOC PARTY kündigen neues Album an

Es hat wieder gefunkt zwischen Kele Okereke und Russell Lissack: Das letzte Jahr bestritt der Kern von Band Bloc Party schreibend, während man in weiser Voraussicht auch gleich einen Satz neuer Bandmitglieder rekrutierte: Bassist Justin Harris von Menomena und die YouTube-Entdeckung (!) Louise Bartle, von der sich die Masterminds frische Energie an den Drums versprechen, machen aus Bloc Party wieder ein Quartett.

In dieser Konstellation entstand die LP ‚Hymns‘, die weltweit am 29.01.2016 erscheinen wird. Thematisch bewegt sich die Platte im Bereich von Glauben und Hingabe und nimmt Bezug auf den Einfluss des Themas Religion auf die Arbeit Keles, der selbst nicht religiös ist – was zunächst paradox anmuten mag.

‚It seemed like for me music had originated in a religious place‘

, löst Kele, der vor relativ genau einem Jahr mit seinem Soloalbum ‚The Boxer‘ von sich Reden machte, auf.

‚The first music I ever heard was hymns at school. I started to think, if I was going to make music that had a spiritual dimension, that was sacred to me and to the things that I held important, how would I do it?‘

Die ‚Hymns‘-Tracklist liest sich wie folgt:

01 The Love Within
02 Only He Can Heal Me
03 So Real
04 The Good News
05 Fortress
06 Different Drugs
07 Into The Earth
08 My True Name
09 Virtue
10 Exes
11 Living Lux

12 Eden (Bonus Track)
13 Paradiso (Bonus Track)
14 New Blood (Bonus Track)
15 Evening Song (Bonus Track)

Auch der neue Song ‚The Love Within‘ lässt schon erahnen, dass es Bloc Party schaffen, das Thema ohne bleierne Schwere zu präsentieren. Kele Okereke, so wird informiert, geht damit thematisch zurück zu seinen Wurzeln: den Hymnen, die er in der Schule gehört hat. Locker schwingend und gelöst, doch verdammt intensiv – das ist der neue Song, und hier kannst Du ihn Dir anhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.