BADEN IN BLUT FESTIVAL erstmals zweitägig – WINTERSUN, SODOM und ABORTED Headliner

Das südbadische Metal-Sommerfestival Baden in Blut hat kürzlich sein Lineup komplettiert. Dieses Jahr gibt es mit einer Warm-Up-Show am Freitag erstmals ein zweitägiges Blutbad im französisch-schweizerisch-deutschen Dreiländereck. Wer noch nie beim wohl symbadischsten Metalfest südlich des Main war, sollte sich in unserem Bericht vom letzten Jahr oder im unten eingebetteten Festivalvideo Appetit holen. Er wird es nicht bereuen.

Einmal mehr fahren die Metalmaniacs Markgräflerland auf ihrem komplett ehrenamtlich organisierten Festival eine tolle Mischung interessanter Bands aller Metal-Stilrichtungen auf. Traditionell wird der Festivalopener am Samstag im März bei einem eigens organisierten Bandcontest (Bloodbattle) ermittelt.

Mit Thron, The Spirit und Parasite Inc. sind gleich drei vielversprechende Nachwuchsbands der härteren Metal-Gangart aus Deutschlands Südwesten mit am Start. Hinzu kommen die All-Female-Durchstarter Burning Witches von der anderen Seite des Rheins und das infernalische Underground-Duo Bölzer. Als eines der Urgesteine des deutschen Thrash-Metal sind Sodom mit am Start. Bandleader Tom Angelripper wird ein neues Band-Lineup mit zwei Gitarren präsentieren, ein absolutes Novum für die bekannte Gruppe aus dem Ruhrpott. Alcest und Audrey Horne werden für eher gemässigte aber dennoch rockige Töne sorgen.

Decapitated aus Polen werden mit ihrem progressiv angehauchten Death-Metal sicherlich ebenfalls ein eindrucksvolles Ausrufezeichen setzen. Als besonderen akustischen Leckerbissen werden die Finnen von Wintersun am Baden in Blut ihr gleichnamiges Debütalbum, das 2019 15 Jahre alt wird, in kompletter Länge präsentieren. Aber natürlich wird der Headliner auch weitere Titel aus dem bombastischen Songkatalog spielen. Am Freitag wird dann die belgische Abrissbirne Aborted dafür sorgen, dass die Nackenmuskeln schonmal ordentlich angewärmt werden. Bleibt nur zu hoffen, dass sie die Bühne nicht dem Erdboden gleichmachen.

Hier nochmal alle Bands im Überblick:
Freitag:
Thron (Black/Death Metal, Deutschland)
Anomalie (Melodic Black Metal, Österreich)
Bölzer (Black/Death Metal, Schweiz)
Aborted (Grindcore, Belgien)

Samstag:
The Spirit (Melodic Black/Death Metal, Deutschland)
Parasite Inc. (Melodic Death Metal, Deutschland)
Burning Witches (Heavy Metal, Schweiz)
Audrey Horne (Hard Rock, Norwegen)
Decapitated (Technical Death Metal, Polen)
Alcest (Post Rock, Frankreich)
Sodom (Thrash Metal, Deutschland)
Wintersun (Melodic Death Metal, Finnland)

Rund geht’s dann am 19. und 20. Juli im Dreiländerpark in Weil am Rhein. Das Festivalticket für beide Tage kostet 63 Euro, nur der Samstag 48 Euro, die Warmup-Show am Freitag faire 20 Euro. Indem ihr den Vorverkauf nutzt, unterstützt ihr den Fortbestand dieser Festivalperle, ein Viertel der Tickets ist bereits jetzt verkauft. Wartet also nicht zu lange!

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.