SUMMER BREEZE – ARTE zeigt Konzerte in voller Länge

Unsere Summer Breeze Berichterstattung war mit dem Festivalbericht abgeschlossen. Allerdings hatten wir teils auch darauf hingewiesen, dass viele Konzerte mit TV-Kameras gefilmt wurden.

ARTE Concert verlängert die Sommerbrise in den Winter und veröffentlicht jeden Mittwoch ein Konzert der T-Stage des diesjährigen SUMMER BREEZE Open Air. Der Schwerpunkt der Bandauswahl liegt in einer Mischung aus Death Metal, Hardcore Punk, Metalcore und Thrash Metal.

Hier kommt der Sendeplan, zur Vorplanung des metallischen Abendprogramms in naher und ferner Zukunft:

09/10/2019 DEATH ANGEL
16/10/2019 BATTLE BEAST
06/11/2019 ANAAL NATHRAKH
13/11/2019 ZEAL & ARDOR
20/11/2019 DECAPITATED
27/11/2019 OST+FRONT
04/12/2019 ENSLAVED
11/12/2019 SOILWORK
18/12/2019 LIONHEART
08/01/2020 NAILED TO OBSCURITY
15/01/2020 NASTY
22/01/2020 DEICIDE
29/01/2020 CYPECORE
05/02/2020 ROTTING CHRIST
12/02/2020 GRAND MAGUS

Die abgelaufenen Termine können noch für einen gewissen Zeitraum in der ARTE Mediathek angesehen werden, wie zum Beispiel der Autritt von Of Mice & Men mit ihrem Metalcore.

https://www.arte.tv/de/videos/091040-001-A/of-mice-men-summer-breeze-open-air-festival-2019/

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.