STEVEN WILSON gewährt Einblicke ins neue Album

Aller Prog-Verwurzeltheit zum Trotz ist es auch beim durchschnittlichen Musikhörer relativ unwahrscheinlich, noch nie eine Platte in den Händen gehalten zu haben, an dem der vierfach Grammy-nominierte Steven Wilson mitgearbeitet hat. Über 1000 Alben sollen es sein, was beeindruckend, aber nicht allzu verwunderlich ist, hat sich doch Wilsons Expertise in Sachen Produktion und Mastering im gesamten Kollegium herumgesprochen.

Zwei Jahre nach dem Erfolgsalbum ‚The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)‘ wird der Porcupine Tree-Gründer am 27.02. sein nunmehr viertes Solo-Album unter dem Titel ‚Hand. Cannot. Erase‘ veröffentlichen. Dessen Tracklist liest sich folgendermaßen:

01 First Regret (2.01)
02 3 Years Older (10.18)
03 Hand Cannot Erase (4.13)
04 Perfect Life (4.43)
05 Routine (8.58)
06 Home Invasion (6.24)
07 Regret #9 (5.00)
08 Transience (2.43)
09 Ancestral (13.30)
10 Happy Returns (6.00)
11 Ascendant Here On… (1.54)

Es handelt sich um ein Konzeptalbum inspiriert von der Geschichte Joyce Vincents, einer jungen, attraktiven und beliebten Frau, die drei Jahre lang tot in ihrer Londoner Wohnung lag, bevor man begann, sie zu vermissen – unfassbar, aber wahr.

Vollständige Songs gibt’s noch keine zu hören, dafür aber einen mehrteiligen, umfassenden Studiotrailer, der eine Menge Einblicke aus dem Entstehungsprozess von ‚Hand. Cannot. Erase.‘ für Dich bereihält. Hier kannst Du Dir alle drei Teile ansehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.