RIVAL CHOIR – Wiedergeburt mit Post-Hardcore

Das Indie-Label Facedown Records hat für 2016 reichlich neue Veröffentlichungen angekündigt. Mit dabei ist die Band ‚Rival Choir‚, die ihrerseits aus der Gruppe ‚Mouth of the South‘ hervorgegangen ist. Die unten für euch angehängten ersten beiden Singles aus dem neuen Album versprechen bereits eine gut abgeschmeckte Mischung aus Metalcore und klassischem Hardcore. „I Believe, Help My Unbelief“ erscheint am 5.2.2016. Zum Reinhören haben wir zwei Songs für Euch:

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.