Modern-Progmetaller TESSERACT kündigen Tour an

Nach einer Tour im vergangenen Jahr als Support für ihre Genrekollegen Animals As Leaders kommen die englischen Grossmeister des modernen Progressive Metal Ablegers Djent, Tesseract, im Rahmen ihrer Welt-Tournee zum neuen Album „Polaris“ erneut auf Headliner-Tour.

Der Djent-Sound, der von Bands wie Meshuggah oder Sikth angestoßen wurde und in dem auch TesseracT als Pioniere und Protagonisten gelten, verbindet sich hochkomplexer Progressive Metal mit tieftönenden Gitarren, heftigen Rhythmuswechseln und fordernden Polyrhythmen, Ambient-Flächen und einem geradezu avantgardistischen Ansatz ans Songwriting. Mit einfachen Worten: Es ist Metal, der keine Grenzen kennt und sich eher intuitiv als kognitiv erfahren und entschlüsseln lässt.

Die Tour zum neuen Album „Polaris“, das am 18.09. bei KScope (Katatonia, Anathema, Steven Wilson) erscheinen wird, führt die Band für sieben Konzerte in den deutschsprachigen Raum. Der Vorverkauf für die Tour hat bereits gestartet, Tickets sind u.a. bei Eventim für um die 25 € erhältlich.

23.02. AT-Linz, Posthof
24.02. AT-Wien, Szene
25.02. München, Backstage Halle
26.02. CH-Aarau, Kiff
27.02. Köln, Luxor
01.03. Berlin, Magnet
02.03. Hamburg, Logo

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.