MARILLION präsentieren Misplaced Childhood als Deluxe-Version

1985 war der Progressive Rock kommerziell betrachtet so tot, wie man sich das nur vorstellen kann. Genesis arbeiteten an „Invisible Touch“, Yes waren nach dem „90125“-Album im Winterschlaf versunken und King Crimson, ELP und Pink Floyd effektiv aufgelöst. Daß eines der erfolgreichsten Alben und der Radio-Ohrwurm des Jahres also auf das Konto einer jungen Prog-Band aus Aylesbury gehen sollte, klingt wie eine eher abseitige Idee. Doch Marillion schafften eben dieses Kunststück mit ihrem aus zwei LP-Seiten langen Suiten bestehenden Konzeptalbum „Misplaced Childhood“ – und mit den Single-Versionen der „Segmente“ ‚Kayleigh‘ und ‚Lavender‘ Top Five-Singles zu produzieren, die den ganzen Sommer über das Radio dominierten. Am 21. Juli erscheint nun der Klassiker, den Mike Portnoy als das beste Prog-Album der Achtziger bezeichnet, bei Parlophone in zwei Deluxe-Editionen – einmal als 4CD/BluRay-Box und alternativ einer 4-LP-Version!

Die CD/BluRay-Kombi enthält natürlich das remasterte Originalalbum – aber das Wichtigste für Fans dürfte das Bonusmaterial sein. Niemand Geringeres als Langzeit-Marillion-Fan Steven Wilson hat das Album nämlich im 5.1. Surround remixt. Dazu gibt es eine Disc mit Demos, B-Seiten und Alternativversionen sowie das bislang unveröffentlichte 1985er Konzert aus dem Muziekcentrum Vredenburg in Utrecht, bei dem sowohl das „Misplaced Childhood“-Album komplett aufgeführt wurde als auch jede Menge Klassiker der Frühphase der Band.

Die BluRay-enthält neben Wilsons 5.1-Mix eine einstündige Dokumentation zum Album für die Steve Rothery (gtr), Produzent Chris Kimsey und der damalige Marillion-Sänger Fish noch einmal die berühmten Hansa-Studios, in denen das Werk damals aufgenommen wurde, besuchten und ihre Erinnerungen teilten. Die Promo-Videos zu den Singles „Lavender“, „Kayleigh“, „Lady Nina“ und „Heart Of Lothian“ sind natürlich ebenfalls enthalten. Das Set kommt verpackt in ein festes, gebundenes Buch mit einem 60-seitigen, bebilderten Text mit Liner-Notes des Rockjournalisten Dave Everley.

Die Vinyl-Version von Misplaced Childhood (Deluxe Edition) enthält die neu gemasterte Version des Originalalbums und das gesamte Holland-Konzert. Auf 180-Gramm-Viynl gepresst, sind die vier LPs in einer 12×12-Zoll-Box mit aufklappbarem Deckel verpackt, dazu gehört ein 24-seitiges Booklet, das unter anderem das Replikat eines Tourprogramms und einen ausführlichen Text über das Album und seine Entstehung enthält.

CD-, Vinyl- und digitale Versionen des neu remasterten Original-Albums kommen zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr.

Egal, ob Prog-Fan, Marillion-Fan oder einfach nur Musik-Fan, diese Box gehört definitiv zu den essentiellen Rereleases des Jahres!

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.