MANTAR mit Song-Video zum neuen Album und Tour im Herbst

Das schwarzmetallische Doom-Punk-Monster Mantar veröffentlicht am 24. August ihr drittes Album.

Der Titel »The Modern Art Of Setting Ablaze« passt wieder einmal perfekt zu MANTARs symbolischer Feuerbesessenheit der früheren Alben; es geht um die nie enden wollende Neigung der Menschen blind zu folgen und für Führer und Despoten ins Feuer zu gehen. Die Platte versteht sich nicht zwangsläufig als politisches Statement, sondern behandelt eher die morbide Faszination für die Anfälligkeit der Massen, den eigenen Verstand gegen Brände in den Köpfen zu tauschen.

 

Mit ‚Seek + Forget‘ gibts einen weiteren audiovisuellen Appetithappen, im Herbst ist das unerstättliche Power-Duo wieder auf deutschen Bühnen unterwegs, gemeinsam mit Skeletonwitch, Evil Invaders und Deathrite.

 

 

17.11.2018 Hamburg, Markthalle
19.11.2018 Hannover, Musikzentrum
20.11.2018 Nürnberg, Hirsch
21.11.2018 Essen, Turock
22.11.2018 CH-Zürich, Dynamo
23.11.2018 Stuttgart, KJH Hallschlag
24.11.2018 AT-Salzburg, Rockhouse
26.11.2018 München, Backstage
27.11.2018 AT-Wien, Arena
28.11.2018 AT-Graz, Explosiv
30.11.2018 Leipzig, UT Connewitz
1.12.2018 Berlin, SO 36
8.12.2018 Wiesbaden, Schlachthof

 

 

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.