KRAYENZEIT – Singleauskopplung „Unsterblich“

Und aus dem Meer

Wie ein Phönix aus der Asche

Steigen wir in Staub gehüllt hervor

Wer Staub frisst, wird Gold ernten. Ziemlich plakative und dennoch treffende Zusammenfassung für das jüngste Krayenzeit-Album „Staub und Tränen“. Sie sind durch die Hölle gegangen, waren mehr als einmal ganz am Boden, haben sich aufgerafft, gegenseitig aufgeholfen, sind weitergegangen. Diesen Weg weitermarschiert, von dem niemand weiß, wohin er führt. Man hofft, bangt, wünscht und träumt, dass es die Muse gut meint mit einem, dass es sich irgendwann alles auszahlt. Wie eine Auster, die aus etwas so profanem wie Sand eine kostbare, perfekte Perle formt, haben Krayenzeit die Rückschläge und Niederlagen, den Gegenwind und die eine oder andere emotionale Schieflage in pures Gold gewandelt. „Staub und Tränen“, der erste Teil eines mächtigen Geschwisteralbums, kündet von alledem.

Seit die Ludwigsburger mit ihrem Erstling „Auf dunklen Schwingen“ debütierten, haben sie konstant Fersengeld gegeben. Alles für die Band und die Band über alles: Krayenzeit wussten, dass man erst mal Dreck fressen muss, bevor man fliegt. Als 2019 ihr Album „Saitentänzer“ erschien, hatte man schon in Wacken gespielt und auf dem Wave Gotik Treffen, war mit SCHANDMAUL auf Tournee gewesen.

Inhaltlich und visuell im Stile eines Tagebuchs gehalten und gekrönt mit Illustrationen zu jedem Song, gibt Mastermind Markus Engelfried den bislang tiefsten Blick in sein Innerstes frei. „Staub und Tränen“ ist ein Album, das durch packenden Folk Rock und ein verstärkt cineastisches Soundtrack-Element zum großen Türenöffner werden könnte, bevor Teil zwei, ergänzt um eine exklusive Kurzgeschichte von Fantasy-Größe Boris Koch, nächstes Jahr die Ernte einholen wird. Staub haben Krayenzeit zumindest genug gefressen.

„Staub und Tränen – Teil 1: Aus der Asche …“ erscheint am 22. Januar 2021. Mit „Unsterblich“ wurde erneut eine Single aus dem kommenden Album veröffentlicht.

Photo Credit: Heilemania

 

Bandhomepage
Krayenzeit auf Facebook
Krayenzeit auf Instagram

André Schnittker

Powersymphonicheavymetalfan, süchtig nach Konzerten und Festivals und Stammkunde bei Labeln, welche Silberlinge von Konzerten und Festivals verkaufen. Immer wieder erstaunt, was er als alter Sack noch nicht kennt. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.