MANU CHAO im Juni auf Tour

Die Welt hat José-Manuel Thomas Arthur Chao viel zu verdanken. Muss man mal so festhalten. Und wer sich jetzt fragt ‚Jose-Manuel wer?‘, dem sei der Künstlername des Franzosen an die Hand gegeben: Manu Chao. Mal abgesehen von seinen bekanntesten Songs ‚Me Gustas Tu‘, ‚Clandestino‘ und natürlich ‚Bongo Bong‘, muss man es Manu Chao vor allem hoch anrechnen, dass er Grenzen und kulturelle Unterschiede hinterfragt, eine Debatte in die breite Öffentlichkeit trägt.

Er vermischte schon immer Stile aus einem halben Dutzend Nationen, turnte lyrisch durch Französisch, Spanisch, Arabisch, Italienisch, Portugiesisch, Galizisch, Englisch und Portuñol, ließ das alles so mitreißend und schlüssig klingen, dass sich der ‚One World!‘-Gedanke ganz selbstverständlich manifestierte, während man zu seiner Musik tanzte.

Diesen Sommer hat man endlich wieder die Gelegenheit dazu, sich diesem Gefühl unter freiem Himmel hinzugeben – am 16. Juni in der Spandauer Zitadelle zum Beispiel.

Außerdem spielt Manu Chao diesen Sommer noch folgender Konzerte im deutschsprachigen Raum:

08.06. Köln – Tanzbrunnen
10.06. Hamburg – Stadtpark Freilichtbühne
12.06. Dresden – Junge Garde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.