Ex-KAIPA Sänger Mats Löfgren gestorben

Wie wir erfahren mußten, ist Ex-Kaipa-Sänger Mats Löfgren, (Bandmitglied von 1977 bis 1980) bereits Mitte Oktober nach langer schwerer Krankheit zuhause im Kreise seiner Familie verstorben. Mats lebte in den letzten Jahren auf der Insel Bali, wo er eine Pension führte.

KAIPA waren die wichtigste schwedische Prog-Band der 1970er, und Mats ist auf den Alben „Solo“ (1978) und „Händer“ (1980) zu hören, die beide von seiner markanten Stimme geprägt waren. Danach war er mit Kaipa-Kollege Ingemar Bergman in der Ingemar Bergman Troop und mit zwei weiteren Ex-Kaipa-Musikern, den Brüdern Michael und Roine Stolt (der heute bei den Flower Kings und Transatlantic aktiv ist) bei Fantasia involviert.

„Solo“ ist übrigens Teil der aktuellen Kaipa-Vinyl-Rerelease-Kampagne. Wie auch die anderen beiden Alben, „Kaipa“ (1975) und „Inget Nytt Under Solen“ (1976) erscheint „Solo“ im Klappcover mit der remasterten CD als Beilage auf farbigem 180g-Vinyl.

Die reformierten Kaipa befinden sich im Februar übrigens auch für ein paar Shows in Deutschland. Die Termine:

07.02.2017 DE – Hamburg, Markthalle
08.02.2017 DE – Oberhausen, Zentrum Altenberg
09.02.2017 DE – Köln, Yard Club
13.02.2017 DE – Bremen, Meisenfrei
14.02.2017 DE – Fürth, Kofferfabrik
15.02.2017 DE – Mannheim, 7er Club
16.02.2017 DE – Rüsselsheim, Das Rind
17.02.2017 DE – Berlin, Musik & Frieden

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.