DIE TOTEN HOSEN – ‚Willkommen in Deutschland‘ auf sinfonisch

Zwei Jahre nachdem sich die Toten Hosen und das Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf drei Konzerte dem Thema entarteter Musik widmeten, gibt es nun aus dem Düsseldorfer Lager positives zu vermelden. Die damals gefeierte Veranstaltung wird nun auch veröffentlicht und erscheint am 30.10.2015. Das Wort ‚Veröffentlichung‘ trifft es jedoch nicht richtig, vielmehr handelt es sich um eine Dokumentation dieser außergewöhnlichen Zusammenarbeit als Doppel-CD- und Dreifach-Vinyl-Album, jeweils mit umfangreichem Dokumentarmaterial auf einer Begleit-DVD sowie als Download. Und wie das so ist bei ganz besonderen Projekten, fließen auch die Gelder anders. Alle an den Konzerten künstlerisch beteiligten Mitwirkenden verzichten auf ihre Gage und auch das Label JKP auf sämtliche Gewinne. Der ganze Erlös aus den Verkäufen der Alben wird zur Unterstützung von Stipendiaten und Konzertprojekten der Robert Schumann Hochschule zur Verfügung gestellt.

Tracklisting:

CD1

01. The Sea Hawk-Suite
02. Die Moorsoldaten
03. Einen großen Nazi hat sie
04. Kanonensong (aus: Die Dreigroschenoper)
05. Zuhälter-Ballade (aus: Die Dreigroschenoper)
06. Die Moritat von Mackie Messer (aus: Die Dreigroschenoper)
07. Seht ihr den Flieger dort (aus der Prager Fassung der Kinderoper: Brundibár)
08. Ihr müsst auf Freundschaft bau‘n (Finale des 2. Aktes der Kinderoper: Brundibár)
09. Stimmen aus dem Massengrab
10. Deutsches Miserere (aus: Schweyk im Zweiten Weltkrieg)
11. Wiegala
12. A Survivor from Warsaw op. 46

CD2

01. Kol Nidrei op. 47
02. Komm, Zigany
03. Sog nit kejnmal
04. Ich muss heute singen (Les fenêtres chantent)
05. Sholem-alekhem, rov Feidman!
06. Remembrances
07. Im Nebel
08. Willkommen in Deutschland
09. Alabama Song (aus: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny)
10. Sascha… ein aufrechter Deutscher
11. Drei Kreuze (dass wir hier sind)
12. Ballast der Republik
13. Europa
14. Das Mädchen aus Rottweil
15. Drei Kreuze (dass wir hier sind) Reprise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.