AYREON – Zweites Video zum kommenden Livepaket

Am 27. März erscheint das neue Live-Album von Ayreon, Arjen Lucassens Prog-Projekt (wir berichteten). Zum 20. Geburtstag des Ayreon-Klassikers „Into The Electric Castle“ gab Lucassen im September 2019 im niederländischen Tilburg vor insgesamt 12.000 aus aller Welt angereisten Fans das gesamte Werk am Stück zum besten. Neben dem kompletten Konzeptalbum wurden auch weitere Tracks („Other Tales“) aus seinen verschiedenen Nebenprojekten live gespielt.

Mit dabei waren all jene Prog-Promis, die seinerzeit an der Produktion des „Into The Electric Castle“-Studioalbums mitgewirkt hatten – namentlich Fish (The Highlander), Edwin Balogh (The Roman), Anneke van Giersbergen (The Egyptian), Damian Wilson (The Knight) und Edward Reekers (The Futureman). Hinzu kamen unter anderem Thijs Van Leer (Focus), Simone Simons (Epica), John Jaycee Cuijpers (Praying Mantis), Marcela Bovio, Joost van den Broek, Johan van Stratum, Marcel Singor, Ferry Duijsens, Bob Wijtsma und Ben Mathot.

Um die Wartezeit auf den Livemitschnitt dieses Konzertes zu verkürzen, gibt es jetzt ein zweites Video zu sehen:

Diesen Sommer gibt es übrigens die einmalige Gelegenheit, das komplette Werk noch einmal live zu erleben – Ayreon sind Samstags-Headliner auf dem Night Of The Prog Festival an der Loreley am Mittelrhein.

Foto: Cristel Brouwer

Arjen Lucassen bei Facebook

Night Of The Prog Festival

Michael

Michael kam über die Konzertfotografie zu Whiskey-Soda und verbindet das Bildermachen gerne mit Konzertberichten und CD-Rezensionen. Als Chefredakteur für den Bereich Bluesrock mag er aber auch viele aus dem Blues entsprungene Genres wie diverse Metal-Spielarten. Daneben landen gerne Progressive- und Classic Rock und Americana auf seinem Drehteller, bevorzugt auf klassischem Vinyl. Wenn dann noch Zeit bleibt, findet ihr Michael bevorzugt im (Heim)Kino oder natürlich irgendwo da draußen zum Fotografieren. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.