TAU CROSS – Rob Millers Statement – Bruder Stig antwortet

Tau Cross Promo

Wie wir vor ein paar Tagen berichteten, hat Amebix-Gründer und Tau-Cross-Frontmann Rob Miller den Namen eines bekannten Holocaust-Leugners auf die Dankesliste des dritten Albums der Band gesetzt, was dazu führte, dass Relapse die Band gefeuert hat.

Mit zwei wenig überzeugenden Statements, die eher einer Verschwörungstheorie gleichen, meldet sich Miller nach den Worten seiner Bandmitglieder und des Labels zu Wort. Er sprich im ersten Statement  davon, sich dafür zu entschuldigen, dass er seine Bandmitglieder nicht erklärt hat, warum er den Namen auf die Liste gesetzt hat. Das Buch von Gerard Menuhin, welches ihn so beeinflusst hat, verteidigt er aber mit dem Hinweis auf die Meinungsfreiheit. Weiterhin lamentiert er über die Verfolgung von Andersdenkenden. „There are a number of people languishing in Prisons over there for expressing even a slight academic interest in the matter, so effectively all discussion is shut down and we live in a state of what can only be described as Religious obedience.

In zweiten Statement wird es konfus, wenn von Kindern, die sich freiwillig in ein Gefängnis begeben haben, um sich selbst und ihre Weltsicht zu zensieren, spricht. Weiterhin führt er Gerüchte und Mobbing an. Auch wirft er Michael „Away“ Langevin und Andy Lefton aus der Band. Zu dem eigentlichen Thema Gerard Menuhin verliert Miller kein einziges Wort.

Nun hat sich Millers Bruder, ebenfalls Gründer der englischen Crust-Legende Amebix, Chris „Stig“ Miller zu Wort gemeldet. Auch er versteht nicht, was in seinen Bruder gefahren ist. Auf jeden Fall möchte er das Vermächtnis Amebix’ wahren, in dem er sagt: „The internet rumours seem to be suggesting that Amebix were secretly some sort of slack- jawed knuckle dragging Nazi sympathising Fucktards! This is Absolute Bollox! As for the author named I personally wouldn’t touch him with a shitty stick.
Surely as a species in order to evolve we have to acknowledge the sheer horror of the past in order to not let it happen again.

Hier könnt ihr die jeweiligen Statements nachlesen. Die Facebook-Seiten sind leider nicht mehr online, sodass hier die Links zu Brooklyn Vegan und Metalsucks aufgeführt sind, die die Aussagen per Screenshot dokumentiert haben.

Rob Miller auf Brooklyn Vegan.

Rob Miller auf Metalsucks.

Statement von Chris „Stig“ Miller.

Hier geht es zu unserer ersten News zu dem Thema: Relapse Records setzt TAU CROSS vor die Tür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.