NILE mit weiterem Lyric-Video vom neuen Album

Kommenden Freitag ist endlich da, das neue Album der Todes-Ägyptologen von Nile. Als letztes Appetithäppchen vor dem offiziellen Release gibts nochmal was auf die Ohren von den Mannen um den Hohenpriester Karl Sanders. ‚Evil To Cast Out Evil‘ kommt, zumindest zu Beginn, überraschend thrashig daher. Überzeugt euch selbst. Das Album „What Should Not Be Unearthed“ erscheint am 21.08. bei Nuclear Blast.

01. Call To Destruction
02. Negating The Abominable Coils Of Apep
03. Liber Stellae Rubeae
04. In The Name Of Amun
05. What Should Not Be Unearthed
06. Evil To Cast Out Evil
07. Age Of Famine
08. Ushabti Reanimator
09. Rape Of The Black Earth
10. To Walk Forth From Flames Unscathed

In der Woche nach der Veröffentlichung werden Nile dann auch Ihre rund vierwöchige Europa-Tour starten, bei der sie u.a. von Suffocation und Bloodtruth supportet werden.

31.08. Berlin, K17
01.09. Bremen, Tivoli
02.09. Saarbrücken, Garage
03.09. München, Backstage
04.09. CH-Hüttikon, Meh Suff! Metal Festival
11.09. Essen, Turock
21.09. CH-La Chaux-de-Fonds, Bikini Test
26.09. AT-Wien, Szene

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.