NIELS FREVERT – Alles andere als ein Pseudopoet

Der Hamburger Liedermacher Niels Frevert hat für das kommende Frühjahr sein neues Album „Pseudopoesie“ angekündigt. Der Titel lässt einen ein wenig irritiert zurück, denn Frevert gilt mit seinen Songs als das genaue Gegenteil. Auf die Auflösung, ob diese Wortwahl ironisch gemeint, ein „Fishing for Compliments“ ist oder einen ganz anderen Hintergrund hat, muss bis zum 24.03.2023 gewartet werden, denn dann erscheint die Scheibe, kann aber bereits jetzt hier vorbestellt werden. Wir empfehlen natürlich den Kauf im Künstler-Store.

Bereits jetzt gibt es mit „Weite Landschaft“ eine erste Single, für April und Mai ist eine umfassende Tournee quer durch die Republik angekündigt.

Pseudopoesie Tour 2023

19.04.23 Bremen – Lagerhaus

20.04.23 Hannover – Pavillon

21.04.23 Hamburg – Markthalle

22.04.23 Berlin – Lido

23.04.23 Leipzig – Moritzbastei

26.04.23 Köln – Gloria

27.04.23 Mainz – KUZ

28.04.23 Schorndorf – Manufaktur

29.04.23 München – Strom

30.04.23 Mannheim – Alte Feuerwache

09.05.23 Erfurt – Zentralheize

10.05.23 Zürich – Bogen F

11.05.23 Freiburg – Waldsee

12.05.23 Ulm – Roxy

13.05.23 Dortmund – FZW 

18.05.23 Dresden – Groovestation

19.05.23 Magdeburg – Moritzhof

20.05.23 Rostock – Peter Weiss Haus

Tickets gibt es hier.

 

Künstlerhomepage

Niels Frevert bei Facebook

Niels Frevert bei Instagram

 

Fotocredit: Benedikt Schnermann (Pressmat. Grönland Records)

Wollo

Altenpfleger mit didaktischer Weiterbildung. Hört Rockmusik aus verschiedenen Genres und bis zu einem gewissen Härtegrad aus allen Jahrzehnten, hin und wieder auch eher ruhigere Singer/Songwriter. Geht oft auf Konzerte, aber leider nur noch selten auf Festivals. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert