KREATOR kehren zurück mit ‚Gods Of Violence‘

Gute Nachrichten für alle Thrasher! Ein heißer Kandidat für das ‚Album des Jahres 2017‘ steht schon im Herbst 2016 fest: Rund viereinhalb Jahre nach dem großartigen „Phantom Antichrist“ veröffentlichen Kreator am 27.Januar endlich ihr neues Album!

Das gute Stück wird „Gods Of Violence“ heißen und in 52 Minuten elf Songs enthalten. Wie beim Vorgänger saß Jens Borgren (Opeth, Devin Townsend, Amon Amarth) an den Reglern, und Jan Meininghaus ist für das Artwork zuständig. Mille über den Titelsong:

‚Gods Of Violence‘ war der erste Song, den ich für das Album schrieb und blieb mir als Titeltrack im Kopf hängen. Er enthält alles, wofür Kreator bekannt sind und es wird Euch umblasen. Versprochen!

Die Songtitel:

01. Apocalypticon
02. World War Now
03. Satan Is Real
04. Totalitarian Terror
05. Gods Of Violence
06. Army Of Storms
07. Hail To The Hordes
08. Lion With Eagle Wings
09. Fallen Brother
10. Side By Side
11. Death Becomes My Light

Anfang 2017 gehen die Jungs dann natürlich auch wieder auf Tour. Als Supportacts gibt es dann mit Sepultura und Soilwork zwei weitere echte Schwergewichte, die selbst einen Sack voll Klassiker beitragen können und mit den Grindcore-Helden von Aborted noch eine echte Abrissbirne obendrauf. Die Termine im WS-Land:

01.02. F-Metz – B.A.M.
03.02. München – Tonhalle
04.02. Hamburg – Mehr! Theater
16.02. AT-Wien – Gasometer
17.02. Wiesbaden – Schlachthof
18.02. Berlin – Columbiahalle
19.02. CH-Pratteln – Z7
04.03. Essen – Grugahalle

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.