GOV’T MULE – Verneigung vor den Rolling Stones

Die amerikanische Rockband Gov’t Mule, rund den ehemaligen Allman-Brothers-Band-Gitarristen, Grammy-Preisträger und Frontmann Warren Haynes, legt mit „Stoned Side Of The Mule“ einen Re-Release des vergriffenen Live-Cover-Albums von 2015 vor. In der jetzigen Besetzung spielt das 1994 gegründete Quartett seit 14 Jahren zusammen und ist dafür bekannt, nie ein Konzert mit einer bereits vorher gespielten Setlist zu spielen.

Das Front-Bild der Scheibe erinnert bewusst an das legendäre „Get Yer Ya-Ya’s Out“ der Rolling Stones von 1969 und der Titel zielt auf den dort befindlichen Esel ab, der von Charlie Watts geritten wird. Kein Wunder, ist der Mitschnitt ein reines Stones-Programm mit Hits wie „Brown Sugar“ oder „Angie“. Das Konzept, ein komplettes Set einer anderen Truppe zu spielen, hat bei Gov’t Mule Tradition, so spielten sie bereits u.a. komplette AC/DC- und Doors-Shows.

„Stoned Side Of The Mule“ erscheint am 27.05.2022 und kann hier vorbestellt werden.

Bandhomepage

Gov’t Mule bei Facebook

 

Fotocredit: Mascot Label Group

Wollo

Altenpfleger mit didaktischer Weiterbildung. Hört Rockmusik aus verschiedenen Genres und bis zu einem gewissen Härtegrad aus allen Jahrzehnten, hin und wieder auch eher ruhigere Singer/Songwriter. Geht oft auf Konzerte, aber leider nur noch selten auf Festivals. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.