Heated Land

In A Wider Tone

  • Artist: Heated Land
  • Album: In A Wider Tone
  • Label:
  • Release: 2019-02-01
  • Medium:
  • Bewertung:1

Jedesmal, wirklich jedesmal, wenn ich das Debütalbum von Heated Land in Anwesenheit von Freunden oder Bekannten laufen lasse, kommt früher oder später die Frage, was das denn für tolle Musik sei. Die zweite Bemerkung ist dann immer, wirklich immer die Verwunderung darüber, dass es sich um eine deutsche Band handelt.

In der Tat, Heated Land klingen, als wären sie tief verwurzelt im nordamerikanischen Hinterland und wollten niemals von dort weg. Als würden ein paar Locals ihre Lieder nur so für sich spielen, am Abend nach der Arbeit, im Schaukelstuhl auf der getäfelten Veranda, die nächsten Nachbarn und potentielle Zuhörer meilenweit entfernt. Ist ja klar, könnte man sagen, Bandkopf und -herz Andreas Mayrock hat doch gerade einige Jahre in der kanadischen Provinz verbracht und erzählt auf ‚In A Wider Tone‘ ausgiebig von dieser Zeit. Nur klang eben schon das selbstbetitelte Debütalbum genau so, ja sogar noch ein wenig ursprünglicher, sprich entrückter als sein Nachfolger.

Kaum eine Band, zu der sich besser entspannen lässt. Und die doch die volle Aufmerksamkeit des Hörers auf sich zieht. So zurückhaltend ihre Musik ist, so einnehmend ist sie auch. Sofort, wenn Mayrocks Stimme das erste Mal zum dezenten Intro von ‚Hey Hey‘ einsetzt, ist sie da, die Gänsehaut. Und will nicht mehr verschwinden, bis der letzte Ton des Albums schon lange verklungen ist. Mayrock weiß hervorragend, aus seinem Gesang und Gitarrenspiel eine höchst harmonische Einheit zu bilden. Seine Bandkollegen begleiten ihn dabei mit allem Feingefühl und perfektem Sinn für ihren Einsatz hier, ihre Zurückhaltung da.

Auf dem Album findet sich, was der Albumtitel verspricht. Die Soundpalette von Heated Land hat sich erweitert, ein deutlicherer Country-Einschlag ist zu verzeichnen (‚Vancouver‘). ‚In A Wider Tone‘ hat vielleicht nicht mehr die unmittelbare Genialität seines Vorgängers. Die Songs haben vielmehr ein bisschen Schliff bekommen und kommen dem Hörer ein wenig bereitwilliger entgegen. Einige wurden sogar mit etwas so, pardon, Profanem wie weiblichen Backing vocals versehen. Aber auch in ihrer runderen Variante ist die Musik von Heated Land wunderbar komponiert, wunderbar arrangiert, wunderbar intensiv und wunderbar einzigartig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.