RPWL veröffentlichen Livealbum, Film und Brausebonbon

Zwanzig Jahre RPWL sind natürlich ein guter Grund, ein wenig zu feiern. Die wohl wichtigste deutsche Prog-Band tut dies am 14.7. 2017 mit der lang angekündigten Veröffentlichung ihres Konzertfilms „A New Dawn“, der die aufwändige Show des Abschlussgigs der 2015er „Wanted“-Tour enthält.

Mitgeschnitten wurde das Ganze im Oktober 2015 in ihrer Heimatstadt Freising. Das Konzeptalbum „Wanted“ wurde als spektakulärer Mix aus Rockshow, Multimedia-Event und Theateraufführung zum ersten und einzigen Mal in dieser Form auf die Bühne gebracht. Beteiligt waren daran neben den Musikern selbst rund 50 Schauspieler und Komparsen.

Man hat dabei die Auswahl zwischen folgenden Formaten: Bluray (inkl. Stereo & Surround, deutsch/englisch), DVD (inkl. Stereo & Surround, deutsch/englisch), Digipak Gatefold Doppel-CD und Gatefold Triple 180g Vinyl.

Wer sich aber einen besonderen Spaß gönnen möchte, kann auch zur streng limitierten Sammlerbox greifen, die alle erwähnten Formate und noch einiges mehr bündelt: DVD, Bluray, Triple-Vinyl, Doppel-CD, Drehbuch DIN A5, Poster DinA3 (gefaltet), Sticker, 1 Gitarren-Plektrum, 2 Postkarten (einmal die Band, einmal mit allen Beteiligten) und ein Echtheits-Zertifikat. Was das Ding aber unverzichtbar macht und mit Sicherheit Maßstäbe für kommende Prog-Releases gibt, ist die Dreingabe von zwei Brause-Bonbons der Exklusivmarke „Veritas Forte“. Gerüchtweweise wird das nächste RPWL-Studiowerk übrigens wohl komplett auf konventionelle Tonträger verzichten und stattdessen als Gummibärchen erscheinen.

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.