Funeral For A Friend – Von wegen traurige Begräbnisfeier
|

Funeral For A Friend – Von wegen traurige Begräbnisfeier

Alles Gute muss ein Ende haben. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Aller Abschied ist schwer. Diese Phrasen mögen abgedroschen klingen, aber manchmal stimmen sie. Wenn zum Beispiel fünf Jungs nach 15 Jahren gemeinsamer Musik auf Abschiedstour gehen. Und vor allem, wenn es sich dabei um fünf Waliser handelt, die als Pioniere der modernen britischen Rock-Szene und insbesondere des Emocores gelten dürfen. Auf ihrer Website nennen sie sich selbst ‚one of the last remaining bastions of the British hardcore scene that exploded into the mainstream at the turn of the century‘.

Enter Shikari – Ein Konzert mit leichter Erdbebenstärke
|

Enter Shikari – Ein Konzert mit leichter Erdbebenstärke

Selten hat dieser Hallenboden so stark vibriert wie an diesem Donnerstagabend. Unter dem Gewicht einer wogenden Masse, die so ausgelassen und wie ein ganzer Körper tanzt und springt, als wolle man eine wummernde, basslastige Botschaft nicht nur an die Zocker im Casinos nebenan und die ganze Neuköllner Nachbarschaft schicken, sondern gleich noch in den Äther.

Symphony X in Pratteln – 114 Dezibel Schweizer Jubel
|

Symphony X in Pratteln – 114 Dezibel Schweizer Jubel

Sie sind eine Konstante. In beinahe jeder Hinsicht. Gut zwanzig Jahre Bandgeschichte ohne nennenswerte Besetzungswechsel. In dieser Zeit haben Symphony X neun gleichbleibend hochwertige Studio-Alben herausgebracht, deren Stil trotz kleinerer stilistischer Veränderungen immer von einer stimmigen Mischung aus Heavy Metal, Progressive Rock und symphonischer Klassik geprägt war. Nach der Veröffentlichung von „Underworld“ durften sich die Fans der Gruppe um Ausnahme-Gitarrist Michael Romeo und den charismatischen und stimmgewaltigen Frontmann Russell Allen endlich wieder auf Konzerte freuen. Als Support hatten die fünf Herren aus New Jersey Myrath aus Tunesien und Melted Space aus Frankreich mitgebracht. Der Auftakt im deutschsprachigen Raum fand im über die Ländergrenzen beliebten Z7 im schweizerischen Pratteln statt.

Avantasia – Volles Haus für Ghostlights
|

Avantasia – Volles Haus für Ghostlights

Mit dem Auftritt beim Eurovision Songcontest hat es leider nicht ganz geklappt, aber das tut der Stimmung und er Show erwartungsgemäß natürlich keinen Abbruch. Tobias Sammet ist mit Avantasia auf Tour, um das neue Album vorzustellen. Drei Stunden Konzert sind angekündigt, und entsprechend gespannt sind die Fans auf den vor ihnen liegenden Abend. Um es gleich vorweg zu nehmen: Enttäuscht musste niemand das Bremer Aladin wieder verlassen.

Dream Theater – Das große Erstaunen in Hannover
|

Dream Theater – Das große Erstaunen in Hannover

Der Kartenabriss erfolgt durch fein gekleidete Herren im schwarzen Anzug. Programmflyer liegen ordentlich auf allen Klappsitzen bereit. Auf den langen Fluren werden Getränke und Häppchen verkauft. Das Ambiente erinnert heute Abend mehr an eine Oper oder eine Theateraufführung als an ein Rockkonzert. Und das trifft es schon ganz gut: Dream Theater präsentieren im Kuppelsaal Hannover ihr neues Opus „The Astonishing“. Whiskey-Soda war für euch live mit dabei.

Together Fest – Like Back In The Old Days
|

Together Fest – Like Back In The Old Days

Mit einem geradezu denkwürdigen Line-up extraordinaire läutet das Together Fest mit Pauken und Trompeten das Jahr 2016 ein: GWLT, Miles Away, Touché Amoré, Modern Life Is War und Gorilla Biscuits. Wer sein Tanzbein den Winter über eingemottet hat, sollte es spätestens jetzt zum Auftauen wieder aus dem Keller holen, denn diese Bands zusammen auf einer Bühne zu sehen, gleicht in der heutigen Zeit geradezu einem Sechser mit Zusatzzahl! Der Auftakt dazu fand im Werk 2 in Leipzig statt.

The Silent Comedy – Alles andere als stumm
|

The Silent Comedy – Alles andere als stumm

Dienstag im Bremer Club Meisenfrei. Es ist wieder einmal Blues-Time. Heute gibt es eine Premiere: Die amerikanische Rockband The Silent Comedy macht auf ihrer ersten Europatour überhaupt in der Hansestadt Halt. Es ist erst das zweite Konzert in Deutschland überhaupt. Aber in ihrer Heimat sind die vier Musiker längst keine Unbekannten mehr und haben reichlich Bühnenerfahrung, die man ihnen den ganzen Abend über auch mit jeder einzelnen gespielten Note anmerkt.

Beach Slang – Ein Schlag ins Herz
|

Beach Slang – Ein Schlag ins Herz

Beach Slang – eine Band, die bis vor Kurzem noch als Insider-Tipp galt, ist derzeit auf musikalischem Eroberungszug durch Europa. Die vier Jungs aus Philadelphia haben in ihren Liedern nicht nur ein Händchen für die richtigen Worte und die dazu passenden Akkorde, sie besitzen darüber hinaus auch noch eine ganze Wagenladung an Witz und Charme. Bei ihrem Konzert in Leipzig haben sie dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Terrorgruppe – ist das noch Punkrock?
|

Terrorgruppe – ist das noch Punkrock?

Berliner Bands, die Punk-Rock machen gibt es zu Hauf. Die Wenigsten geben jedoch Konzerte mit den Deutsch-Rappern K.I.Z. und, sieht man einmal von den Ärzten oder den Beatsteaks ab, gibt es nicht viele Berliner Punk-Rock Bands, deren Fanbasis so groß und treu ist, wie die der Terrorgruppe. Die feierte umlängst den Release ihres neuen Albums ‚Tiergarten‘ im Berliner Astra – und wie das aussah, könnt ihr in unserer Facebook-Galerie sehen.