Schlagwort: Bluesrock

RIVAL SONS kündigen zwei Deutschland-Gigs an

Allen Fans von klassischem Hardrock mit gesunden Blues- und Rock’n’Roll-Attitüden sind die Rival Sons natürlich schon lange ein Begriff. So ist es auch kein Wunder, dass die Touren der kalifornischen Rockband  schon seit 2012 regelmäßig ausverkauft sind. Ende Januar 2019 haben die Sons ihr aktuelles Album „Feral Roots“ veröffentlicht, das den achten Platz der deutschen…

Hollis Brown

Ozone Park

Sweet Home. In diesem Fall nicht Alabama (obwohl sich das beim Southern Rock ja aufdrängt), sondern der New Yorker Stadtbezirk Queens. Es geht auch gar nicht (nur) um Southern Rock, sondern um zeitlosen Blues, gewürzt mit Americana, Garagerock und einer großen Southern-Attitüde. Aber ganz von vorne: Das New Yorker Quartett Hollis Brown benennt sich nach…

Richard Hawley

Further

Er war Gitarrist bei Pulp, arbeitete mit Stars wie Robbie Williams oder den Arctic Monkeys und ist seit 20 Jahren erfolgreich als Solokünstler unterwegs: Richard Hawley. Nun legt der Mann aus Sheffield mit ‚Further‘ (BMG) sein neuntes Studioalbum vor. Der Opener ‚Off My Mind‘ kommt rotzig und tough daher, eine starke Uptempo-Bluesrock-Nummer, in der Hawley…

Left Lane Cruiser

Shake And Bake

Das Cover würde eigentlich toll zu einem rotzigen Punkrock-Album passen. Der Bandname weckt Assoziationen an puren Rock’n’Roll mit gepflegter Hardrock-Attitüde. Zusammengekocht oder -gebacken wird da vom Left Lane Cruiser allerdings weder das eine, noch das andere, sondern stylischer Bluesrock. Wobei: Einflüsse von Punk und Rock’n’Roll sind unüberhörbar, und so dürfte „Shake And Bake“ nicht nur…

HOLLIS BROWN teasern neues Album mit weiterem Song

Vor kurzem hat die amerikanische Band Hollis Brown ihr neues Album „Ozone Park“ angekündigt. Zeitloser Blues- und Southernrock, etwas Americana und hin und wieder eine Prise Garagenrock – das sind Hollis Brown. Die Truppe gibt es schon seit 2009. Die New Yorker Band benennt sich nach dem Bob-Dylan-Song ‚The Ballad Of Hollis Brown‘ und spielte…

Tourette Boys

Zorn

Der Bandname hört sich auf den ersten Blick nach rotzigem Punkrock oder so an, aber weit gefehlt: Die Tourette Boys aus Dresden stehen für bluesig-angehauchten psychedelischen Artrock mit leichten Alternative-Einflüssen irgendwo zwischen The Flying Eyes, Pink Floyd, den Black Crowes und Robert Plant. Sind die Jungs bisher relativ unter dem Radar geflogen, sollte sich das…

Manfred Mann

Radio Days Vol. 1 – 4

„Radio Days“ ist ein vierteiliges Archiv-Projekt, das jeweils auf Doppel-CDs diverse Aufnahmen versammelt, die Manfred Mann in der Frühphase seiner Karriere für die BBC gemacht hat – plus ein paar weitere Ausgrabungen. Nun ist ja die BBC bekannt dafür, große Teile ihres Musik- und TV-Archivs in den 1960ern gelöscht zu haben, und Manfred Manns Workhouse-Studiokomplex…

Hamish Anderson

Out Of My Head

Bluesrock, aber ohne die harten Gitarrenriffs, sondern eher zurückhaltend, leicht beschwingt, fast schon poppig. Piano, Mellotron und Wurlitzer treffen auf dominierende Gitarrenmelodien ohne schwere Riffs. Dieser Bluerock schwimmt ein wenig aus der Reihe, gegen den derzeit so prägnanten Strom und macht vielleicht gerade darum so viel Spaß. Hamish Anderon behauptet, „Out Of My Head“ zu…

PAUL THORN plant neue Tour

Thorn ist ein Schwerarbeiter. Er hat jahrelang in einer Möbelfabrik geschuftet, ist im Fernsehen gegen den vierfachen Weltmeister Roberto Duran im Boxen angetreten und stand schon gemeinsam mit Bonnie Raitt, Mark Knopfler oder Sting auf einer Bühne. Der Musiker stammt aus Tupelo im US-Bundesstaat Mississippi und hat sich mit seiner Bluesrock-geprägten „Southern American Roots“ Musik…

HAMISH ANDERSON hat den Blues

Der Australier Hamish Anderson hat eine hervorragende musikalische Ausbildung: Er wird als „Student of the three Kings“ bezeichnet: Albert King, B. B. King und Freddie King. Der weiterhin von Musikern wie Bob Dylan und Tom Petty inspirierte Musiker ist 2014 aus seiner Heimat in die USA ausgewandert, um dort seine Zukunft im Blues und Rock…