Schlagwort: alternative

Kennt Ihr schon … LIRR.?

LIRR. ist eine junge und kreative Band aus Deutschland, die mit ‚Ritual‘ Anfang April ihre Debüt-EP veröffentlicht hat. Musikalisch eine Mixtur aus 90’s Emo, Punk, Indie und Post Rock. Und das ganze klingt dann auch noch ziemlich gekonnt! Grund genug, den Jungs mal mit ein paar Fragen auf den Zahn zu fühlen.

LIRR.

Ritual

‚Ritual‘ ist der erste Tonträger der deutschen Post-Hardcore-Band LIRR., die sich im Jahr 2014 zusammengefunden hat. Wobei diese Genre-Schublade eigentlich zu kurz greift, denn bei LIRR. kommen viele Einflüsse zur Geltung, die eine genaue Kategorisierung unmöglich machen. Da ist die Theatralik von Touché Amoré, die Kreativität von La Dispute, die Poppigkeit von Balance And Composure…

Kennt ihr schon … GRANDE ROSES?

2011 war ein lehrreiches Jahr für Grande Roses. Nachdem ihre EP ‚Hide‘ beim Majorlabel EMI erschienen und die Aufnahmen für ihr Debütalbum bereits verbredet waren, wurde der Band kurzfristig der Vertrag gekündigt. In langwieriger Eigenfinanzierung spielten die fünf Schweden ihren Erstling ‚Disease‘ schließlich doch noch ein und kamen mit ihm beim Berliner Indie-Label Noisolution unter. Man kann davon ausgehen, dass das ihrem weiteren Weg und ihrer Kreativität letztlich nur gutgetan hat. Auch wenn Grande Roses die Kapazitäten für ein großes Publikum zweifelsohne haben, bleibt ihr Sound ohne die Zügel eines Majorlabels doch umso ehrlicher. Rock’n’Roll mit großer Geste und einem gewissen Düsterfaktor – was dahinter steckt, erzählt uns Frontmann Göran Messelt Andersson im Kurzinterview.

BIFFY CLYRO – Erste Single aus neuem Album

Am 08.07.2016 bringen Biffy Clyro ihr siebtes Album, ‚Ellipsis‘, heraus. Die Schotten aus dem schönen Kilmarnock sind seit über 20 Jahren im Geschäft und haben mit der letzten Scheibe ‚Opposites‘ ihre erste Nummer Eins in Großbritannien erreicht. Sänger und Gitarrist Simon Neil beschreibt das neue, in LA aufgenommene Album als „eher ein Schlag auf die…

Isolation Berlin

Und aus den Wolken tropft die Zeit

Tocotronic trifft auf Element of Crime. In Berlin. Mit viel Herzschmerz, Lebensfreude und melancholischer Selbstironie – und natürlich anderer Besetzung: Das Großstadt-Quartett ‚Isolation Berlin‚ hat in beachtlicher Eigenproduktion ihr Debüt produziert, ja man könnte sagen mit junger, Berliner Lässigkeit dem Publikum um die Ohren gehauen. ‚Und aus den Wolken tropft die Zeit‘ ist freche, unverbrauchte,…

Who Killed Bruce Lee

Distant Rendezvous

„DEDICATED TO BEIRUT’S GOLDEN AGE“ – da möchte man fast weinen, wenn man diese Widmung auf der ersten Seite des Booklets zu Who Killed Bruce Lee’s neuem Album liest. Wassim Bou Malham (Gitarre + Lead Vocals) Hassib Dergham (Keyboard + Vocals) Malek Rizkallah (Drums + Vocals) und Pascal Sarkis (Bass + Vocals) kommen aus der…

Nothing But Thieves

Nothing But Thieves

Nichts als Diebe. Welch überzeugte Selbstironie muss man besitzen, wenn der eigene Bandname so plakativ darauf ausgerichtet wird, was man zu sein scheint. Zum Teil trifft es der Begriff ‚Dieb‘ nämlich ziemlich gut. Andere würden sie wohl eher ‚Huldiger‘ oder ‚Ehrerweiser‘ bezeichnen. Unverkennbar ist auf jeden Fall das musikalische Idol der Debütanten: Muse. Das hört…

BOSSE

Engtanz

Nichts ist trauriger als Menschen, die sich nicht eingestehen wollen, dass sie älter werden und keine 18 mehr sind. Männer verarbeiten ihre Midlife-Crisis ganz unterschiedlich. Manche laufen plötzlich Marathon, andere schrauben an Autos oder kramen vielleicht ihre alten Briefmarkenalben wieder raus. Der 35-jährige Familienvater Axel Bosse hat zweifelsfrei einen der besten Wege gefunden, mit seinen…

MAVIS STAPLES gewinnt Grammy

Die wunderbare Mavis Staples hat mit dem von Son Little produzierten Song ‚See That My Grave Is Kept Clean‘ einen Grammy in der Kategorie „Best American Roots Performance“ gewonnen! Der Song ist von ihrer letztjährigen EP ‚Your Good Fortune‘. Musiklegende Mavis Staples kann auf 60 Jahre Erfahrung zurückblicken und es ist bereits ihr zweiter Grammy,…

Mavis Staples

Livin‘ On A High Note

Es fällt schwer, im Angesicht von 60 Jahren Musikgeschichte nicht in eine Art ehrfürchtiger Starre zu verfallen. Mavis Staples war Melody Cool für Prince, hat Dylan inspiriert, ist mit Dr. King marschiert und hat mit ihrer unverkennbaren Stimme wie kaum eine andere Sängerin auf der Klaviatur der Emotionen gespielt. Der Groove der neuen, wundervoll lebensbejahenden…