Kategorie: review

Belle and Sebastian

Girls In Peacetime Want To Dance

In schnelllebigen Zeiten hat es der Pop schwer. Aus den Augen aus dem Sinn ist schon längst das Credo großer Hitproduzenten. Tiefgründig assoziiert man kaum noch mit dem was eingängig und massentauglich auf den Warentisch kommt. Wo lässt sich also der Urschleim guter Laune und tanzbarer Musik noch finden? Die Rede ist von Pop, der…

Spidergawd

II

Ziemlich genau neun Monate ist es her, dass Spidergawd ihr Debütalbum veröffentlichten, das auf Anhieb begeisterte und ihren Namen fest in Musikbibliotheken von Freunden des 70er- retroaffinen Stoner Rocks mit progressiven Tendenzen verankerte. Neun Monate Zeit hatte nun das neue Baby der Norweger, um Form anzunehmen, sich auszudifferenzieren und schließlich geboren zu werden. Dabei haben…

Katzenjammer

Rockland

„Rockland“ – weilen wir bislang nicht alle gerne dort? Der Name könnte Programm sein für viele Bereiche der Whiskey-Soda-Redaktion, aber auch für viele Bands oder Rockalben. Und doch ist es der Titel der neuesten Veröffentlichung der norwegischen Damen von Katzenjammer. Und da ist naturgemäß nicht nur Rock drin, sondern auch ganz viel Country, Folk, Blues,…

Unheilig

Gipfelstürmer

In einer außerordentlich langen, pathostriefenden Mitteilung auf seiner Homepage, dem so genannten „Brief des Grafen“, bereitete der Graf seinen Abgang öffentlich vor. Ein brillanter Marketing-Schachzug im Hinblick auf die noch ausstehende Letztveröffentlichung wie auch die zugehörige Tour, ist doch so ein Abschied so ziemlich das Lukrativste, was einer Band wie Unheilig noch widerfahren kann. Der…

Enter Shikari

The Mindsweep

Exakt drei Jahre ist es her, da wurden Enter Shikari mit ihrem Album ‚A Flash Flood Of Colour‘ verdientermaßen weltbekannt. Seitdem spielen die Briten Shows auf dem gesamten Erdball. Großer Erfolg birgt jedoch auch große Erwartungen. ‚The Mindsweep‘ versucht diese zu erfüllen. Schon mal vorab: Das neue Album übertrifft zumindest meine Erwartungen bei weitem. Enter…

Veilburner

The Three Lightbearers

Für experimentierfreudige Black-Metal-Jünger haben wir heute einen Leckerbissen auf unserem Redaktions-Plattenteller: Veilburner aus Pennsylvania sind ein experimentelles Extreme-Metal-Duo, das mit ihrem selbstveröffentlichten Debüt „The Three Lightbearers“ seit der US-Veröffentlichung im Spätsommer letzten Jahres für Aufhorchen sorgt. Obwohl ihr eigentümlicher Stil musikalisch deutlich vielseitiger ist als ein „klassisches Black-Metal“ Album, stehen vor allem die Texte deutlich…

And The Golden Choir

Another Half Life

Nein, ‚Another Half Life‘ ist nicht another half Album, sondern nach ausführlichen Dehnübungen die erste Full Length-Veröffentlichung Tobias Sieberts, dessen Band seit zwei EPs unter dem Künstlernamen And The Golden Choir firmiert. Und keine weiteren Mitglieder zählt, sieht man einmal ab von einem prallen Koffer voller Schallplatten. Auf den Schallplatten ist auch Tobias Siebert. Überall,…

Dave Kerzner

New World

New World – eine neue Welt erwartet den Hörer, und nicht nur auf dem Cover zu Dave Kerzners gleichnamigen Soloalbum ist diese Welt erkennbar, ein schimmernder Wassertropfen in der trockenen Wüste, der Leben spendet und mit seinen Häusern auch das Leben einer hoch entwickelten Zivilisation enthält. Auch im übertragenen Sinne hat Dave Kerzner eine neue…

Callejon

Wir sind Angst

Nach knapp zweieinhalb Jahren melden sich die Düsseldorfer Jungs endlich mit eigenem Content zurück in der deutschsprachigen Metalcorewelt. Zwischenzeitlich gab es zwar das partytaugliche “Man spricht Deutsch“, bei dem allerlei bekannten Titeln der Callejon-Stempel aufgedrückt wurde, was zum Teil sogar richtig Spaß machte, doch war es nichts eigenes, weshalb “Wir sind Angst“ in meinen Augen…

Beardfish

+4626-COMFORTZONE

Das neue Jahr beginnt ungewöhnlich. Zumindest für Progger. „+4626-COMFORTZONE“ ist ein ungewöhnlicher Titel für ein ungewöhnliches Album. Und ja, es stammt von einer gleichfalls ungewöhnlichen Band. Die schwedische Progrock-Formation Beardfish hat es seit ihrer Gründung im Jahre 2001 und über sieben Alben hinweg immer wieder geschafft, ihre Fans zu überraschen. Jetzt liegt Album Nummer Acht…