Kategorie: review

24/7 Diva Heaven

Stress

Pumuckl sagt: „Was sich reimt, ist gut“. Mit seinem anarchischem Charme und dem roten Strubbelkopf könnte der Kobold beinahe als waschechter Punk durchgehen, und damit würde ihm vermutlich auch 24/7 Diva Heaven gefallen. Nicht nur, dass sich der Bandname reimt, wenn man ihn englisch ausspricht, sondern dazu legt das Damen-Trio aus Berlin mit seinem Longplayer-Debüt…

Dreamshade

A Pale Blue Dot

Im melodischen Metalcore oder Modern Metal haben sich in den letzten 20 Jahren vor allem die USA und Großbritannien mit Bands wie Bring Me The Horizon, August Burns Red oder den Architects einen Namen gemacht. Erstmals erfolgreich angewandt haben zur Jahrtausendwende Linkin Park mit „Hybrid Theory“ die Formel aus klarem Gesang und Screams, melodiösen Keyboards…

Selig

Myriaden

„MTViva liebt dich“, eine Zeile aus dem 1997er Hit „Popstar“ der Hamburger Rockband Selig, hatte viel Wahres und gleichzeitig Verstörendes für die Truppe. Nach vier Jahren auf Dauerrotation im Musikfernsehen und Top-Bühnenzeiten bei den großen Festivals, war kurz nach dieser Zeile Schluss: kollektives Burnout. Erst 2008 kamen die Herren wieder zusammen und konnten an die…

Twangmen

Triskele And Cascades

Alle, die wieder Nachschub in Sachen Psychedelic, Groove, Post Rock und Progtenzenden brauchen, legen ab dem 12. März „Triskele And Cascades“ (EMG)  der Twangmen auf. Die Twangmen stammen aus Vorarlberg in Österreich, aber mit Alpenrock hat das Ganze dennoch absolut nichts zu tun, auch wenn es gar nicht so einfach ist, die Band musikalisch einzuordnen.…

Culted

Nous

Culted - Nous

Ein offenes Konzept zu verfolgen ist besonders im Doom Metal eine Seltenheit. Zu viele Protagonisten dieses Genres folgen ihrem Fahrplan, von dem sie nur minimal abweichen. Schon die multinationale Aufstellung von traditionellen Metallern aus Kanada und vielseitig veranlagten Schweden kann zu interessanten musikalischen Outputs führen. Culted haben mit ihrem dritten Slowplayer „Nous“ (Season of Mist)…

Aviators

Dreams Of The Deep

Kein Label. Keine Promo. Keine Tour. Nichts. Nur ein Youtuber. Einer, der Musik macht seit er Teenager ist. Keine Regeln, keine Verpflichtungen. Er verkauft seine Alben über Bandcamp, über seinen youtube-channel und das wars. Im Endeffekt könnte das eine zukunftsträchtige Musikbusinessvision sein. Aber weg von der Politik, hin zur Musik. Man muß die Band kennen…

Ricky Warwick

When Life Was Hard & Fast

Ricky Warwick ist der Prototyp eines Rockers. Nicht wegen Tattoos und Lederjacke. Der Sänger, der früh in seiner Karriere mit The Almighty seine ersten Sporen verdiente und inzwischen der Sänger von Thin Lizzy und den Black Star Riders ist, ist ein Rocker in seiner Seele. Ganz oben stehen die Emotionen und das immer richtige Feeling…

Kreator

Under the Guillotine

Manche Musikfans mögen sich Mitte der 1980er tatsächlich wie unter einer Guillotine vorgekommen sein als sich ein paar aus dem Ruhrgebiet stammende junge Männer mit roher und schneller Musik aufmachten, um die Musikwelt zu erobern. Diese definierten schließlich das, was später als Teutonic Thrash Metal in die Musikgeschichtsbücher eingehen sollte. An der Spitze der Bewegung…

Erik Cohen

Northern Soul

Nach drei Jahren Wartezeit gibt es mit „Northern Soul“ (RYL NKR Recordings / Rough Trade) Neues von Erik Cohen auf die Ohren. Eigenwillig wie er nun mal ist, verliert er auch auf der aktuellen Scheibe kein bisschen seine Vorliebe für einen Genrecocktail aus Doom, Wave, Rock und eben allem, was düster ist. Trotzdem ist „Northern…

Summoning The Lich

United In Chaos

  Wunderbar, wenn es Bands gibt, die mit ihrem Debutalbum gleich solch einen Impact haben, dass ein Meteor dagegen Kinderkram ist. Summoning The Lich aus dem eher beschaulichen Missouri hauen mit ihrem Debutalbum „United In Chaos“ ein Werk heraus, das vermutlich Ende des Jahres 2021 als ein Referenzwerk für dieses Kalenderjahr gelten wird. Klänge wie…