Kategorie: review

Mystery

Lies And Butterflies

Nach dem letztjährigen, großartigen Livalbum „Second Home“ gibt es nun bereits Nachschub der kanadischen Melodic-Progger von Mystery. Und, was soll man sagen, „Lies And Butterflies“ ist ein erneutes Pflichtalbum für alle Fans melodischer Progsounds mit großen Melodien geworden. Der Mystery-Sound ist irgendwo zwischen klassischem Neoprog (IQ, Pallas), Saga, ein wenig Kansas (die Steve Morse-Ära) und…

Finally George

Life Is A Killer

Finally George ist das neue Studioprojekt des Musikers George Hahn, für das er mit Todd Sucherman, der auch bei Styx trommelt, einen bestimmt nicht billigen Weltklasse-Sessionmann verpflichtet hat. Einerseits ist das Album „Life Is A Killer“ sehr ordentlich und absolut professionell produziert. Auch als Instrumentalist kann Hahn auch durchweg überzeugen, da sitzt alles am richtigen…

Phideaux

Infernal

Die letzte Phideaux-Scheibe „Snowtorch“ ist nun bereits satte sieben Jahre her – kein Wunder, dass sich der einst für seinen Bonamassa-Preis-verdächtigen Massenoutput bekannte Phideaux Xavier gleich mit einem Doppelalbum zurückmeldet. Obwohl: die 88 Minuten Spielzeit reizen den Doppeldecker nicht unbedingt bis ins Letzte aus. Aber, „Infernal“ ist eben ein Konzeptalbum, und „einfach mal“ was Weglassen…

Doro

Forever Warriors/Forever United

Man kann Doro ja mit Sicherheit nicht vorwerfen, faul zu sein. Wenn sie nicht gerade auf Tour ist (und ist Doro nicht immer irgendwo auf Tour?), absolviert sie Gastauftritte in Talkshows, bei anderen Bands oder schauspielert gelegentlich. Nur auf neues Studiomaterial musste man als Fan der Unermüdlichen diesmal ungewohnt lange, nämlich satte sechs Jahre warten.…

August Landmesser

August Landmesser

Die polnische Punk- und Hardcore-Szene ist eine der lebendigsten überhaupt. Neue Trends werden hier so schnell wie in keiner anderen Community in die eigene Musik integriert, mit herum experimentiert. Benannt nach dem norddeutschen Arbeiter, Nonkonformisten und NS-Opfer August Landmesser vermischt das Sextett aus Opole Voivodeship ein ganzes Füllhorn an Stilen. Eine geeignete Schublade zu finden…

Progressive Rock – Pomp, Bombast und tausend Takte

David Weigels journalistisches Hauptbetätigungsfeld ist eigentlich die Politik. Der Amerikaner ist aber darüber hinaus noch ein eingefleischter Musikfan. Genauer gesagt, ein echter Progger. Mit seinem in den USA schon im letzten Jahr erschienenen, schlicht „Progressive Rock“ betitelten Werk hat er sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des in den letzten Jahren durchaus wieder populären Genres…

Theia

Yūgen

Mit die musikalisch interessanteste „Ecke“ im Metalcore ist jene, in der die Bands das mitunter etwas monotone, klischeebehaftete Genre mit progressiven Ideen aufzupeppen versuchen. Was da entsteht, könnte man „Modern Prog Metal“ oder „Progressive Metalcore“ nennen – manche sagen auch „Mathcore“ oder „Djent“, ein Begriff, für den sich deren „unfreiwillige Erfinder“ Meshuggah kürzlich entschuldigt haben.…

Kissin' Dynamite

Ecstasy

Kissin‘ Dynamite haben das geschafft, wovon jede kommerziell orientierte Hardrockband schon immer geträumt hat: den Sprung in den Mainstream. Wie vorher Bon Jovi, Doro oder auch Gotthard in ihren erfolgreichen Jahren setzt sich das Kissin‘ Dynamite-Publikum maximal zu 20 Prozent aus „Szenegängern“ zusammen, der Rest ist so bunt gemischt wie nur möglich Da steht der…

Redemption

Long Night’s Journey Into Day

Nach dem Abgang von Ray Alder fragten sich vermutlich nicht wenige Fans, wie und ob es mit Redemption weitergehen würde. Die Fates Warning-Stimme war über die letzten Jahre schliesslich zu einem unverkennbaren Trademark von Redemption geworden. Aber, keine Angst: mit Evergrey-Frontmann Tom Englund hat sich die Band einen fraglos adäquaten Ersatz ins Boot geholt, der…

Strangefish

The Spotlight Effect

Manchmal ist es schwieriger, als Band aufgelöst zu bleiben. Auch die Briten Strangefish haben sich nach ihrer Trennung 2008 wieder zusammengetan und veröffentlichen knapp zehn Jahre später ihr Comeback- Album „The Spotlight Effect“. Tja, wen der Virus erst mal gepackt hat, der kriegt ihn eben nicht mehr los. Wenn es nicht im Info stünde, dass…