Kategorie: review

The Dead Sound

Cuts

Die Achtziger sind tot. Es leben die Achtziger. Bedenkt man die Mode- und Mainstream-Sünden, die dieses Jahrzehnt hervorgebracht hat, muss das nicht immer gut sein. Mit The Dead Sound werden aber musikalische Facetten revitalisiert, die keine Scham hervorrufen, sondern wilde Erinnerungen an Auf- und Ausbruch. Konventionen wurden einst überworfen mit Tunes, die dank der Erfindung…

Hollywood Vampires

Rise

Mit ihrem Debütalbum sorgten die Hollywood Vampires Alice Cooper, Joe Perry und Johnny Depp vor knapp vier Jahren für eine riesige mediale Aufmerksamkeit. Wann verbünden sich schon einmal zwei absolute Rock-Ikonen mit einem der populärsten Hollywood-Schauspieler der letzten 20 Jahre zu einer Rockband? Aus Coopers Gewohnheit entstanden, bei seinen Konzerten Cover-Versionen von verstorbenen Rockmusik-Grössen der…

Bokassa

Crimson Riders

Aus Skandinavien kommen zahlreiche besonders innovative Rockbands der letzten Jahre. Die Jazz-Progger Shining aus Norwegen, die Black-Gaze-Dame Myrkur, die Melancholic-Prog-Aufsteiger Leprous oder zuletzt die Sludge-Alternative-Rocker von Palehørse. Alle, die jetzt aufmerksam geworden sind, dürfen eine weitere Kerbe in ihr Trophäenbuch machen. Denn das norwegische Trio Bokassa hat nicht nur mit Herrn Lars Ulrich einen sehr…

Gov't Mule

Bring On The Music – Live At The Capitol Theatre

„Bring On The Music!“ könnte man viele Live-Alben nennen. Immer her damit! In diesem Fall sprechen wir von Gov’t Mule, den amerikanischen Maultierfreunden um Warren Haynes. Der seit langem mit der Band verbundene Fotograf und Filmemacher Danny Clinch hat einen Konzertfilm geschaffen, der eindrucksvolle Liveaufnahmen aus dem Capitol Theater in Port Chester im US Bundesstaat…

Symmetry Lover

Symmetry Lover

An angry melody inside my head,Deadbeats are not for dancing. (‚Consequences‘) Damit ist fast alles gesagt, was man über ‚Symmetry Lover‘ (Through Love Records, I.CORRUPT.RECORDS und Trace In Maze Records) wissen muss. Hier wird nicht getanzt, hier wird sich schwerfällig bewegt. Und ernsthaft, bedeutsam, gern auch schmerzvoll dreingeschaut. Das Dortmunder Bandprojekt lässt mit seinem Debütalbum…

Joey Cape

Let Me Know When You Give Up

Auch wenn in letzter Zeit Akustik-Alben von ehemaligen Punk- und Hardcore-Sängern wie Pilze aus dem musikalischen Boden sprießen, ist es doch erstaunlich, dass Joey Cape nun schon sein viertes Werk dieser Machart dem Publikum vorstellt. Diesmal ist es zwar keine reine Akustikplatte geworden, sondern vielmehr eine Lagwagon umspinnende Werkschau. So startet der Titeltrack „Let Me…

Neal Morse

Jesus Christ The Exorcist

Nach Konzeptalben über die Bibel („Sola Scriptura“), die Stiftshütte („Question Mark“) und seine persönliche Hinwendung zum christlichen Glauben („Testimony“) war unvermeidbar, dass Prog-Meister Neal Morse ein Album über Jesus Christus höchstselbst schreiben würde. Was viele wohl weder wussten noch ahnten: Bereits 2008 wurde die Idee geboren, eine Rock-Oper bzw. ein Musical über Jesus zu schreiben.…

Mannequin Pussy

Patience

Allein der Bandname lässt es vermuten: Hier mag jemand die Kombination von Gegensätzlichem. Oder dem, was auf den ersten Blick gegensätzlich erscheint. In der Kreation von Mannquin Pussy nämlich bilden Bilder und Melodien in ihrer Wechselhaftigkeit letztlich einen logischen Zusammenhang. So bietet auch ihr drittes Album ‚Patience‘ (Epitaph Records) die perfekte Mischung aus Wut und…

Jake Xerxes Fussell

Out Of Sight

‚Swing and turn, live and learn.‘ (Jubilee) Das, was Jake Xerxes Fussell in einer seiner Adaptionen traditioneller amerikanischer Folk-Songs zitiert, gilt zu allererst für ihn selbst: Mit seinem dritten Album ‚Out Of Sight‘ macht er einen Turn und versammelt erstmals eine feste Konstellation an Begleitmusikern um sich. Ein kluger Zug, fügt er doch Fussells Wirken…

Majestica

Above The Sky

Manchmal kann es so einfach sein: Bandname, Coverartwork und stilistische Ausrichtung der schwedischen Newcomer Majestica ergänzen sich perfekt und lassen die Erwartungen entsprechend in die Richtung Melodic Metal/Power Metal wandern. Der geneigte Hörer wünscht sich also einen prall gepackten Sack voll mit Ohrwürmern, Melodien, Geschwindigkeit und vor allem hohem Gesang. Zum Glück erfüllen Majestica diese…